14.05.2019 in Wahlkreis von Tino Schopf

Goodbye Elterntaxis

 

Vor Berlins Schulen bietet sich jeden Morgen das gleiche Bild: Von den Rückbänken der sogenannten "Elterntaxis" stolpern müde Kinder mit großen Rucksäcken und laufen Richtung Schulhof. Man nennt sie auch "Generation Rücksitz". Immer mehr Kinder werden von den Eltern zur Schule kutschiert. Viele Eltern haben Angst, dass der Weg zur Schule nicht mehr sicher ist. Gerade im morgendlichen Berufsverkehr sind die Straßen voller Autos. Aber diese Eltern tragen dann paradoxerweise selbst zum erhöhten Verkehrsaufkommen bei. Hier gefährden sie einerseits die Kinder vor der Schule und auch ihre eigenen Kinder, durch regelwidriges Anhalten oder riskante Wendemanöver teils massiv. Was können wir tun, um Verkehrswege für Kinder sicherer zu machen? Wie können wir sie dabei unterstützen, jeden Tag möglichst unfallfrei an ihr Ziel zu kommen.

Um mir selbst ein Bild von der verkehrlichen Lage vor Ort zu machen, schaute ich mir zusammen mit Elternvertretern und Vertretern des ACE im Rahmen der bundesweit angelegten „ACE Initiative - Goodbye Elterntaxis" selbst den morgendlichen Verkehr vor der Grundschule im Blumenviertel an.

 

12.05.2019 in Wahlkreis von Tino Schopf

Neugestaltung der Mittelpromenade in Bötzowstraße

 

Seit langem regten Anwohner an, die Mittelpromenade im nordöstlichen Teil der Bötzowstraße schöner zu gestalten. Getan hat sich über die Jahre nichts. Auf meine Anregung hin hat sich nun die SPD-Fraktion in der BVV-Pankow damit befasst. Die BVV-Kollegen Anna Moreno und Mike Szidat haben einen Antrag eingebracht, der die Idee der Anwohner*Innen, Parkbänke im Mittelteil aufstellen zu lassen, realisieren soll. Außerdem soll in Zusammenarbeit mit der Bötzow-Grundschule geprüft werden, ob auf dieser Fläche ein Schulgarten entstehen kann. Der BVV-Ausschuss für Stadtentwicklung und Grünanlagen wird sich demnächst mit diesem Antrag befassen.

Ich bleibe an dem Thema dran!

 

03.05.2019 in Wahlkreis von Tino Schopf

11. Mai - Tag der Städtebauförderung

 

Am 11. Mai findet der nächste Tag der Städtebauförderung statt. An vielen verschiedenen Orten Berlins können Sie sich über aktuell geplante Bauvorhaben erkundigen. Für unseren Mühlenkiez bedeutet dies, dass Sie sich von 14 bis 17 Uhr über die Spielplatzsanierung und über die Gestaltung der Grünfläche hinter der Thomas-Mann-Straße 2-12 informieren können. Ihre Meinung ist gefragt! Wenn Sie ferner wissen wollen, wo die 50 Parkbänke im Mühlenkiez aufgestellt werden sollen, dann erfahren Sie dies hier!

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

26.04.2019 in Wahlkreis von Torsten Hofer MdA | Anpacken! Für Pankow.

1,5 Kilometer: Neue Radstrecke in Pankow ist fertig

 
Neuer Radweg / Fußweg zwischen Pankow und Reinickendorf

Eine gute Nachricht für Pankow und Reinickendorf: Der neue Rad- und Fußweg zwischen Klemke- und Kopenhagener Straße ist endlich fertig - und steht nun allen zur Verfügung! :-)

Dazu erklärt der Pankower Abgeordnete Torsten Hofer (SPD):

"Der Rad- und Fußweg ist Teil des Grünen Bandes - eine sehr attraktive und schnelle Strecke entlang des ehemaligen Mauerstreifens.

Es wird allerdings zwei Jahre dauern, bis das Grüne Band auf diesem 1,5 Kilometer langen Teilstück tatsächlich wieder richtig 'grün' ist, denn leider wurde der vormals wild gewachsene Birkenwald größtenteils gerodet. Der Boden war mit Schadstoffen belastet und wurde erneuert.

Stattdessen entsteht hier eine Biotopwiese aus heimischen Trocken- und Magerrasensamen, die zwei Jahre braucht, um anzuwachsen. Nach der zweijährigen Entwicklungsphase darf die Wiese betreten werden, wobei auf die dann hier anzutreffenden Pflanzen und Tiere Rücksicht genommen werden muss, um ein nachhaltiges Biotop zu gewährleisten.

Solche Biotopwiesen sind ökologisch auf jeden Fall sehr wertvoll, bieten seltenen Tieren einen wichtigen Lebensraum und stärken die biologische Vielfalt. Unter anderem werden hier geschützte Zauneidechsen angesiedelt, die sich in einer anderen Vegetation sonst nicht voll entfalten können."

 

25.04.2019 in Wahlkreis von Tino Schopf

657 Unterschriften in zwölf Stunden

 

Die Postbank beabsichtigt die Schließung ihrer Filiale im MühlenbergCenter. Dagegen regt sich Widerstand in der Anwohnerschaft, denn viele Menschen sind auf die Postfiliale angewiesen.

Innerhalb von zwölf Stunden haben wir zusammen mit Vertretern des Nachbarschaftsverbundes Mühlenkiez vor dem MühlenbergCenter 657 Unterschriften zum Erhalt der Post bzw. Postbankfiliale gesammelt. Die Unterstützungsunterschriften befinden sich nun per Einschreiben auf dem Weg zum Vorstand der Postbank. Vielen Dank für zahlreiche Unterstützung!

 

Suchen