26.09.2022 in Bezirks-SPD

Beschlüsse der KDV Pankow vom 24. September

 

Am vergangenen Samstag hat die SPD Pankow ihre 2. Kreisdelegiertenversammlung (KDV) in diesem Jahr durchgeführt. Eine konzentrierte, rund fünfstündige Antrags-KDV wurde verbunden mit einem Gedenken an unser verstorbenes Mitglied Helmut Hampel. Und dem Abschied von unserer früheren Stadträtin Lioba Zürn, die aus Berlin fortzieht. Die Beschlüsse der KDV Pankow stehen nun online zur Verfügung.

 

26.09.2022 in Bezirks-SPD

Trauer um Helmut Hampel

 

In tiefer Trauer müssen wir Abschied nehmen von einem großen Pankower und Sozialdemokraten. Helmut Hampel ist verstorben. Helmut war ein Pankower Urgestein und ein Sozialdemokrat mit Leib und Seele. Aus einem sozialdemokratischen Elternhaus kommend, trat er 1949 den Falken und 1953 der SPD bei. Helmut gehörte zu denjenigen, die während der DDR-Zeit unter hohem Risiko und trotz persönlicher Nachteile der SPD die Treue hielten.

Helmut arbeitete als KfZ-Meister im VEB Kraftfahrzeuginstandsetzungsbetrieb, der heutigen K.I.B. GmbH Pankow. Weil er nicht Mitglied der SED war, hatte er erst nach der Wende die Möglichkeit, dort als Abteilungsleiter eine Führungsposition zu erreichen. Nach dem Mauerfall nutzte er sofort die Möglichkeit, wieder politisch aktiv zu werden. Helmut Hampel war unter anderem SPD-Kreisvorsitzender und über viele Jahre als engagierter Kommunalpolitiker SPD-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksverordnetenversammlung im Alt-Bezirk Pankow.



Neben seinem Engagement in der SPD wird Helmut in Erinnerung bleiben als ein Botschafter für den Bezirk Pankow. Sein Wirken war so eng mit dem Ortsteil Alt-Pankow verbunden, dass er den Spitznamen "Mister Pankow" erhielt. Ob im Verein für Pankow, bei Jazz im Park oder bei Besuchen in Pankows Partnerstadt Kołobrzeg – er war überall mit dabei.

Helmut stand bis ganz zum Schluss mitten im Leben. Völlig überraschend ist er in der Nacht vom 19. auf den 20. September für immer eingeschlafen.

 

13.07.2022 in Bezirks-SPD von SPD Niederschönhausen-Blankenfelde

Information für Anwohnende des Herthaplatz

 

Die SPD-Fraktion in der BVV Pankow setzt sich für mehr Lebens- und Aufenthaltsqualität im Bezirk ein. In diesem Zusammenhang hat sie die Initiative für die Umgestaltung des beliebten Herthaplatzes in die letzte BVV-Sitzung vor der Sommerpause eingebracht.

Die Information für die Anwohnenden zur aktuellen Initiative der SPD-Fraktion in der BVV Pankow finden Sie hier und in Ihrem Briefkasten.

 

03.03.2022 in Bezirks-SPD

Stellungnahme zu Gerhard Schröder

 

Die Berliner Tageszeitung "Der Tagesspiegel" hat vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine und des spürbaren Unmutes über das Verhalten Gerhard Schröders am 2. März bei der SPD-Kreisvorsitzenden Rona Tietje nach der Positionierung der SPD Pankow zu dem ehemaligen SPD-Parteivorsitzenden und Bundeskanzler gefragt. Nachfolgend das Antwortschreiben der beiden Kreisvorsitzenden Rona Tietje und Dennis Buchner.

"In der SPD Pankow gibt es derzeit keinen Beschluss, der ein Parteiausschlussverfahren gegen Gerhard Schröder fordert. Dennoch diskutieren wir natürlich intensiv über den Krieg in der Ukraine und den Umgang mit Putins Aggression. Nahezu alle SPD-Mitglieder, die ich kenne, sehen die Tätigkeit von Gerhard Schröder für russische Energiekonzerne extrem kritisch. Die einhellige Bewertung ist, dass diese Form von Lobbyismus inakzeptabel für einen ehemaligen sozialdemokratischen Bundeskanzler ist – übrigens auch schon vor der aktuellen Eskalation durch Putin.

Für den Ausschluss aus einer Partei gibt es zu Recht hohe Hürden und langwierige Verfahren. In diesen Zeiten erwarten die Menschen von einer Regierungspartei politisches Handeln und keine Selbstbeschäftigung. Unser persönlicher Wunsch wäre, dass Gerhard Schröder selbst Konsequenzen zieht – vorzugsweise durch eine sofortige Beendigung seiner Tätigkeit für russische Unternehmen."

 

23.02.2022 in Bezirks-SPD

Unterstützen Sie die SPD Pankow mit einer Spende

 

Ohne das ehrenamtliche Engagement und die Beiträge unserer Mitglieder könnte die Arbeit der SPD Pankow nicht so erfolgreich sein. Viele Projekte und Wahlkampfaktionen lassen sich aber nur mit zusätzlichen Spenden verwirklichen. Auch Sie können die Arbeit der Pankower SPD mit Ihrer Spende auf einfache Weise unterstützen. Schnell und einfach geht das Spenden mithilfe des nachfolgenden Tools.

 

Suchen