26.09.2020 in Bezirks-SPD von SPD Alt-Pankow

Tietje und Buchner führen Pankower SPD

 

Pankows Bezirksstadträtin Rona Tietje und der Abgeordnete Dennis Buchner sind die neuen Vorsitzenden der Pankower SPD. Die 130 Mitglieder der Kreisdelegiertenversammlung wählten die 38jährige Juristin und den 43jährigen Politikwissenschaftler, die beide gebürtig aus Schleswig-Holstein stammen, an die Spitze der größten SPD-Verbandes im Osten der Bundesrepublik. Als erste Pankower Doppelspitze lösen beide den Gewerkschafter Knut Lambertin ab, der nach fünf Jahren im Amt nicht wieder kandidiert hatte.

Beide machten in ihren Redebeiträgen deutlich, dass die SPD im Bezirk tief verankert sei, seit 1990 an zahlreichen Stellen Verantwortung übernommen habe. Mit über 2100 Mitgliedern sei die SPD nicht nur die größte Partei des Bezirks, sondern ihre Mitglieder auch tief in Vereinen, Verbänden und Initiativen verwurzelt.

Tietje und Buchner appellierten an Mut und Geschlossenheit der Partei, die sich im kommenden Jahr zeitgleich den Wahlen in Bund, Land und Bezirk stellt.

„Wir wollen Wahlen gewinnen,“ stellten beide klar. Hauptgegner, gerade im Norden des Bezirks, sei die AfD. Buchner machte zudem klar, dass er eine Richtigstellung des grünen Zählgemeinschaftspartners erwarte: „wenn die Grünen immer noch behaupten, dass die SPD einen Antrag in der BVV mit AfD-Stimmen durchgebracht hätte, dann erwarten wir eine Klarstellung, andernfalls ist eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit schwer vorstellbar.“ Buchner verwies darauf, dass das Ergebnis der namentlichen Abstimmung gut dokumentiert sei.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Birte Darkow und Annette Unger gewählt, sowie aus unserer Abteilung Rolf Henning. Neue Schriftführerin wird Karoline Tippelt-Wohl, neuer Kassierer wird Björn Steinborn.

Viel Unterstützung für ihre Kandidatur als Vorsitzende der Berliner SPD bekamen auch Franziska Giffey und Raed Saleh. Auch wenn Saleh an diesem Abend allein kommen musste, weil die Bundesministerin Termine in NRW wahrnahm. Eine Botschaft vereinte alle anwesenden Parteimitglieder: Franziska Giffey soll nächste Regierende Bürgermeisterin werden. Dafür wird die Partei auch in Pankow kämpfen.

Nächste Bezirksbürgermeisterin Pankows will Rona Tietje selbst werden. Die Jugendstadträtin wurde von der Versammlung als Spitzenkandidatin im Bezirk nominiert: „Wir möchten für alle da sein, die in Pankow leben – Zusammenhalt statt Spaltung ist unser Ziel. Die Klientelpolitik überlassen wir bitte anderen“, beschrieb Tietje das Leitziel ihrer Kandidatur.

Die SPD Pankow ist nicht nur der größte SPD-Verband im Osten der Bundesrepublik, sondern auch die bei weitem mitgliederstärkste Partei im Bezirk Pankow. Mit ihren 13 Ortsvereinen ("Abteilungen"), acht Arbeitsgemeinschaften sowie weiteren Arbeitskreisen ist sie überall im Bezirk präsent. Die SPD Alt-Pankow zwischen den Bahnhöfen Pankow, Wollankstrasse und Pankow-Heinersdorf sowie Schloßpark und Bürgerpark im Zentrum des Bezirkes ist einer der 13 Ortsvereine.

 

25.09.2020 in Bezirks-SPD von SPD Niederschönhausen-Blankenfelde

Kreisdelegiertenversammlung mit Wahlen zum Kreisvorstand

 

KDV unter anderen Umständen

Mit fast einem halben Jahr coronabedingter Verspätung fand am 23. September 2020 die Kreisdelegiertenversammlung (KDV) der Pankower SPD statt. Der dafür ausgewählte Ort war ebenso besonders wie das gesamte Setting: Unter Einhaltung der Abstandsregeln, mit Maskenpflicht und elektronischer Abstimmung tagten alle 13 Pankower Abteilungen in der Classic Remise in Moabit, um einen neuen Kreisvorstand zu wählen.

 

25.08.2020 in Bezirks-SPD

Antragsbuch zur KDV Pankow verfügbar

 

Das Antragsbuch zu unserer Kreisdelegiertenversammlung (KDV) liegt nun vor. Es enthält die Anträge, die zum wegen der Pandemie aufgehobenen Versammlungstermin 28. März vorlagen sowie die weiteren Anträge, die bis zu der vom Kreisvorstand gesetzten Frist 14. August eingereicht wurden. Änderungsanträge sind bitte bis zum 13. September über die Gliederungen an die Kreisgeschäftsstelle zu richten, die Antragskommission trifft sich am 15. September. Sie wird sich auch damit zu befassen haben, inwieweit Anträge auf der wegen der Sondersituation zeitlich engen 1. KDV (mit Parteiwahlen) aufgerufen bzw. welche auf die 2. KDV vertagt werden sollen. Die 1. KDV der Wahlperiode 2020-2022 findet am 25. September in der Classic Remise in Moabit statt. 

 

20.07.2020 in Bezirks-SPD

Aufruf zum gemeinsamen Gedenken an die Opfer des Massakers von Oslo und Utøya

 

Neun Jahre sind vergangen, seit am 22. Juli 2011 der Rechtsterrorist Anders Behring Breivik in Oslo durch einen Bombenanschlag acht Menschen tötete und sein Morden auf der Insel Utøya fortsetzte. 69 Personen verloren dort ihr Leben, weil sie sich für eine gerechte, für eine freie und offene Welt einsetzten. Die jüngsten Opfer waren gerade einmal 14 Jahre alt. Die SPD Pankow ruft auf, am Gedenken an diesem Mittwoch um 17:00 Uhr vor den Nordischen Botschaften teilzunehmen. Niemand ist vergessen.

Bitte tragt eine Mund-Nasen-Bedeckung.

 

23.06.2020 in Bezirks-SPD

Kreisvorstand bekräftigt Beschluss zur Mitgliederbeteiligung

 

Die neuen Kreisvorsitzenden der SPD Pankow sollen auch in der Coronakrise durch die Beteiligung ihrer rund 2150 Mitglieder bestimmt werden. Das hat der Kreisvorstand auf seiner Sitzung am Montag Abend bekräftigt. Dazu soll es Ende August/Anfang September ein kombiniertes Präsenz- und Onlineformat sowie zwei reine Onlineforen zur Vorstellung der Kandidierenden und eine Abstimmungsmöglichkeit per Urnenwahl sowie per Briefwahl geben. Das Ergebnis der Mitgliederbeteiligung wird als Empfehlung der KDV vorgelegt, die aus statutarischen Gründen die förmliche Wahl durchzuführen hat. Unsere ursprünglich für das Frühjahr vorgesehenen drei Versammlungen hatten aufgrund der Pandemie ebenso abgesagt werden müssen wie die Kreisdelegiertenversammlung (KDV) zur Wahl des neuen Kreisvorstandes. 

Mit den aktualisierten Planungen trägt der Kreisvorstand sowohl dem Interesse nach Partizipation der Pankower SPD-Mitglieder als auch den Abstands- und Hygienefordernissen in der Pandemie Rechnung. Zudem hat der Kreisvorstand eine zusätzliche Onlineveranstaltung für die weiteren Positionen des geschäftsführenden Kreisvorstandes beschlossen. Hier können sich die Kandidierenden für die Position als stellvertretende Vorsitzende, Schriftführer*in und Kassierer*in den Pankower Mitgliedern vorstellen. Der Veranstaltungstermin wird noch festgelegt.

Zum Ende der letzten Septemberwoche wird schließlich die Pankower KDV nachgeholt. Diese wird einen Parteiwahlschwerpunkt haben und es ist nicht einzuschätzen, inwieweit der zeitliche Rahmen eine Antragsberatung zulässt. Rein vorsorglich hat der Kreisvorstand den Antragsschluss auf den 14. August festgelegt. Die Berliner SPD hat für die nachzuholenden KDV'en der Berliner Kreise mit großen Delegationen einen Veranstaltungsort angemietet, der nun aufgeteilt werden muss. Der konkrete Termin für die Pankower KDV ist daher noch offen. Alle zwei Jahre führt die SPD ihre Parteiwahlen durch. 

 

Suchen