Gemeinsam gegen Arbeitsbedingungen bei Lieferando

Am 4. November 2022 haben AfA-Mitglieder und Gewerkschafter:innen gemeinsam gegen die harten Arbeitsbedingungen bei Lieferando demonstriert und der Belegschaft mit deutlichen Signalen klargemacht, dass sie nicht allein ist.

Vom Schlesischen Tor ausgehend ist die Versammlung zur Lieferando-Zentrale marschiert. Dort sprachen bei einer Kundgebung unter anderem:
 
Cansel Kiziltepe (Bundesvorsitzende der AfA und Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Wohne, Stadtentwicklung und Bauwesen)
Ronja Endres (Vorsitzende der BayernSPD und stellv. Bundesvorsitzende der AfA) gab Einblicke in die Situation der Betriebsräte in Bayern
Gaby Bischoff (Mitglied des Europäischen Parlaments) brachte die europäische Perspektive ein.
 
Wir von der AfA Pankow waren natürlich kämpferisch dabei.

Vielen Dank an den Schriftführer der AfA Berlin Daniel Schwanz für die gelungene Organisation.
 
 
Einladung zur Sitzung der AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen) Pankow

Liebe Genoss:innen, liebe Kolleg:innen,

vielleicht muss es die durchschnittliche Arbeitnehmer:in auch nicht im Detail kennen, das Arbeitsrecht. Erst recht, wenn es sie nicht gleich trifft, wie die letzten beiden Begriffe im Veranstaltungstitel beschreiben.

Nichtsdestotrotz, kann es nicht schaden, ein Grundverständnis zu haben, vom deutschen Arbeitsrecht und den Möglichkeiten, es als Arbeitnehmer:in in der betrieblichen Praxis durchzusetzen und wie sich, in diesem Kontext, das betriebliche Mitbestimmungsrecht einordnen lässt. Welche Rolle spielen Gewerkschaften und - konkreter - muss ich Überstunden machen oder wie weit greift der Kündigungsschutz?

Neben der Entwicklung eines Verständnisses für die Grundlagen des Arbeits- und Mitbestimmungsrechts bist DU eingeladen, diesen und anderen Fragen gemeinsam mit uns nachgehen: "Auskunftspflichten des Arbeitgebers bei Bewerbungen", "Betriebliche Übung", "Forderungsübergang" oder "Verdachtskündigung" - Sagt Dir nichts?

Donnerstag, 20.10.202, 19:00 – 21:00 Uhr, im "Kiezbüro" im Prenzlauer Berg, Bernhard-Lichtenberg-Straße 23, 10407 Berlin

Nachdem wir uns einen Überblick über die grundlegenden Prinzipien arbeitsrechtlicher und mitbestimmungsrechtlicher Regulierung und Praxis, verschafft haben, stell' Deine Fragen, unserem AfA-Pankow Vorstandsmitglied und ehemaligen Rechtssekretär beim DGB Wolfgang Lubig, der zudem Jahrzehnte als Referent für die Schulung von ehrenamtlichen Arbeits.- und Sozialrichtern sowie Betriebs- und Personalräten tätig war und ist.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

 
Wahlaufruf zu den Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV)

Auf ihrer Kreisdelegiertenversammlung ("KDV", Parteitag) am 25. September hat die SPD Pankow alle Auszubildenden unter 25 Jahren und jungen Arbeitnehmer*innen unter 18 Jahren aufgerufen, sich an den Wahlen zu den Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAVen) zu beteiligen. Dabei  empfiehlt sie, die Listen der DGB-Gewerkschaften zu unterstützen. Eine Beteiligung an den JAV-Wahlen ist Wahrnehmung des demokratischen Wahlrechts für junge Menschen und ein Votum gegen mitbestimmungsfreie Zonen. Hier können Azubis und junge Arbeitnehmer*innen ihr Arbeitsumfeld unmittelbar mitbestimmen. Die Wahlen finden im Oktober und November statt.

 
Gratulation an die Gewählten auf dem Parlament der Arbeit!

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen Pankow (AfA Pankow) gratuliert Reiner Hoffmann zu seiner Wiederwahl als Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) beim DGB-Bundeskongress. Wir gratulieren ferner Elke Hannack, Stefan Körzell und Annelie Buntenbach zu ihrer Wiederwahl. Glück auf und auf gute Zusammenarbeit in den nächsten vier Jahren.

 
AfA Pankow unterstützt die Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Die AfA Pankow ist solidarisch mit allen warnstreikenden Beschäftigten im öffentlichen Dienst! Egal ob jung oder alt - es gilt: "Gute Arbeit, gute Löhne, guter öffentlicher Dienst!" Deshalb freuen wir uns, dass die Kreisdelegiertenversammlung der SPD Pankow heute ebenfalls ihre Solidarität mit den warnstreikenden Kolleginnen und Kollegen des öffentlichen Dienstes bekundet hat. Seit Jahren hinkt die Lohnentwicklung im öffentlichen Dienst anderen Branchen hinterher. Dabei ist die Wertschöpfung der kommunalen und landesweiten Betriebe/Haushalte durchaus positiv. In diesen Tagen streiken tausende Beschäftigte im öffentlichen Dienst. Auch nach zwei Verhandlungsrunden gibt es immer noch kein Angebot der Arbeitgeber. Das stößt auf Unverständnis.

 

Nächste Termine

Ortsteilspaziergang durch Wilhelmsruh mit „Wilhelm gibt keine Ruh“
18.06.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Kiezbüro von Wilhelm gibt keine Ruh, Hauptstraße 21 / Ecke Edelweiß-Straße, 13158 Berlin

AG60plus: Sommerfest
22.06.2024, 14:00 Uhr

Garten der Quasselstube, Romain-Rolland-Straße 138, 13089 Berlin

AG60plus: Mitgliederversammlung
26.06.2024, 15:00 Uhr

Quasselstube, Romain-Rolland-Straße 138, 13089 Berlin


Alle Termine

Jetzt in die SPD!

Spende an SPD Pankow

Melde rechte Vorfälle

Wir auf Facebook

Wir auf Instagram