29.06.2016 in Bildung von Tino Schopf

Von Politikverdrossenheit keine Spur

 

Gemeinsam mit Cansel Kiziltepe, SPD Bundestagsabgeordnete, besuchte ich heute erneut die Gustave-Eiffel-Schule in der Hanns-Eisler-Straße.

Die viel beschworene Politikverdrossenheit trifft bei den Schülerinnen und Schülern der 11. Klasse nicht zu. Uns hat es sehr gefreut, dass die Jugendlichen so viele scharfsinnige Fragen zu aktuellen politischen Themen hatten und vor allem neugierig auf Politik sind. Somit drehten sich die Fragen um den "Brexit", das deutsch-türkische Verhältnis, die Integration der Flüchtlinge, den gesetzlichen Mindestlohn, die Mieten, unser Gesundheitssystem und „Was macht ein würdevolles Leben im Alter aus?“

Ich bin begeistert über das große Interesse der Jugendlichen und deren Kenntnisse der Politik und freue mich auf ein Wiedersehen in wenigen Wochen im Deutschen Bundestag.

Aus meinem Schulbesuch nehme ich aber auch mit, dass die Außenfassade der Schule erneuerungsbedürftig ist.

 

 

29.04.2016 in Bildung von Tino Schopf

Auf einen Kaffee in der Gustave-Eiffel-Schule

 

Nachdem ich gestern die Paul-Lincke-Grundschule besuchte habe, bin ich heute zu Gast bei Christiane Zirbel. Sie ist seit vielen Jahren Schulleiterin der Gustave-Eiffell-Schule im Mühlenkiez. Vor fünf Jahren wurde aus der Hauptschule eine Integrierte Sekundarschule. 

 

"Als ehemalige Hauptschule hatten wir es sehr schwer, natürlich haben die Eltern nicht sehr gern die Kinder dort angemeldet, wo früher Hauptschule drauf stand. Es gab Eltern die sich fragten, können die Lehrer das überhaupt. Hinzukam, wir hatten einen schlechten Ruf; es gab eine Zeit, da konnte hinter der Schule keine alte Frau vorbeigehen, die nicht angemacht wurde.“

 

 

28.04.2016 in Bildung von Tino Schopf

Auf einen Kaffee in der Paul-Lincke-Grundschule

 

Ein breiter Strauß an Themen erwartete mich heute: Erhöhung der Kapazität für Studienplätze, Stipendienprogramme für Lehramtsstudenten, Lohnanpassung für Grundschulpädagogen, die tarifliche Gleichstellung von angestellten Lehrkräften, Entlastung bei der Unterrichtsverpflichtung, Unterstützung bei der Medienbildung u.v.m.

Wir haben die Investitionen im Bildungsbereich so stark erhöht wie nie zuvor. Die wichtigste Herausforderung ist eine ausreichende Versorgung der Schulen mit qualifizierten und motivierten Fachkräften. Daran arbeiten wir.

 

02.04.2014 in Bildung von SPD-Fraktion Pankow

SPD-Fraktion Pankow zur Zukunft des Griechisch-Zweiges an der Homer-Grundschule

 

Die Streichung des Griechisch-Zweiges an der Homer-Grundschule (SESB) ist seit vielen Wochen eines der bestimmenden Themen im Bezirk Pankow. In vielen Sitzungen und unter Einbezug von betroffenen Eltern sowie der Bezirksstadträtin für Soziales, Gesundheit, Schule und Sport, Lioba Zürn-Kasztantowicz, hat sich auch die SPD-Fraktion Pankow intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt.

 

23.09.2009 in Bildung

Immer weniger junge Menschen studieren

 

Dr. Carola Reimann, zuständig im Team Steinmeier für Hochschul- und Forschungspolitik zeigte sich erfreut über die Studienanfängerzahlen zum Wintersemester 2008/2009, die das Statistische Bundesamt jüngst veröffentlicht hat. „Aber nur auf den ersten Blick. Denn unter dem Strich entscheiden sich immer weniger junge Menschen, die die Hochschulreife erworben haben, für ein Studium“, so die Bildungspolitikerin. Während die Zahl der Studienberechtigten seit 2003 um fast 20 Prozent gestiegen sei, bliebe der Zuwachs an Studienanfängern mit 2,3 Prozent im gleichen Zeitraum mehr als mager.

 

Suchen