Allen Grund, um DANKE zu sagen!

Die Coronapandemie hat uns alle getroffen. Die einen härter, die anderen weniger hart. Aber viele Berlinerinnen und Berliner sind während dieser schwierigen Zeit über sich hinausgewachsen. Tausende von Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern haben sich uneigennützig und couragiert an den unterschiedlichsten Stellen eingebracht. Ihnen gebührt unser Dank und unsere Anerkennung.

Ohne diese unentgeltliche Hilfe wäre Berlin nicht so glimpflich durch die Pandemie gekommen. Es ist schön, zu sehen, dass sich die Kultur- und Freizeiteinrichtungen am 19. Juni und in den Wochen danach mit kostenlosen Angeboten zum Dank an die Freiwilligen beteiligen.

Herzlichen Dank!

 
Jetzt wird auch im Velodrom geimpft

Mit dem Velodrom wird ab heute das Fünfte von insgesamt sechs geplanten Impfzentren in Berlin an den Start gehen. Geimpft wird mit der Moderna-Vakzine aus den USA.

Wer über 80 ist und bei der Anreise Hilfe benötigt, kann kostenlos mit dem Taxi zur Impfstelle gefahren werden. Einfach unter 030 / 202020 anrufen und ein Taxi bestellen.​

Das neue Impfzentrum ist mit den Straßenbahnen der Linien M5, M6 und M8, der Buslinie 156 und mit den Ringbahnlinien der S-Bahn erreichbar. Die Haltestelle ist Landsberger Allee.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal dafür werben: Wenn Sie die Benachrichtigung zu Ihrem persönlichen Impftermin bekommen: Nehmen Sie diesen wahr! Je schneller wir mehr Menschen impfen, desto zügiger sind wir aus deiner Pandemie heraus und können zu unserem normalen Leben zurückkehren.​

 
Kostenfrei zur Impfung

Das Taxi ist Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge. Man kann es gar nicht oft genug betonen. Nun bietet das Berliner Taxigewerbe zusätzlich zu ihrem normalen Service an, über 80-jährige Menschen, die eine Einladung zum Impfen bekommen haben, zu einer der fünf, zentral gelegenen Impfstationen zu fahren; und zwar kostenlos! Ein toller Service, für den ich gern werben möchte.

Dieses Angebot erfolgt mit Unterstützung des Senats und des Abgeordnetenhauses. Dies ist nicht nur eine gute Unterstützung für die zu Impfenden, sondern auch konkret eine für das Berliner Taxigewerbe, denn auch die Fahrerinnen und Fahrer kämpfen mit Umsatzeinbußen.​ ​ Wer zu einer Impfstelle gebracht werden möchte, kann sich sein Taxi unter 030 / 202020 bestellen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 
Ab Heute: Impfstart in Berlin!

In Berlin beginnen ab heute die Impfungen gegen Covid-19. Hierfür wurden unter anderem sechs Hauptimpfzentren eingerichtet. Die BVG steht unterstützend zur Seite und bringt die Besucher mit ihren sehr guten Verkehrsverbindungen sicher und zuverlässig zu den Zentren.

Die sechs Standorte sind:

  • Flughafen Tegel (Terminal C),
  • Erika-Heß-Station nahe U Reinickendorfer Straße,
  • Messhalle 21 nahe U-Theodor-Heuss-Platz,
  • Flughafen Tempelhof (Hangar 4) nahe U Paradestraße,
  • Arena Berlin nahe S Treptower Park,
  • sowie bei uns im Wahlkreis das Velodrom nahe S Landsberger Allee

 

Wie die Impfzentren am besten erreicht werden können, finden Sie in dieser Übersicht.

 
AfA Pankow: Bedeutung der Pflegekammer

Am 04.06. versammelten sich Mitglieder der AfA Pankow zu ihrer regulären Mitgliederversammlung in der Gaststätte "Weißer Hirsch". Zusammen mit den Gästen Maik Zigann von ver.di und dem Ehepaar Seegert vom Förderverein Pflegekammer e. V.

Ziel war es, in einer fairen und kontroversen Diskussion einen fundierten Standpunkt der AfA Pankow zum Thema Pflegekammer zu entwickeln. Dabei vertrat Maik Zigann eine klare Position geegen die Bildung einer Pflegekammer, das Ehepaar Seegert vertrat die Position, dass die Bildug einer Pflegekammer notwendig und wichtig ist.

Die Argumente können hier nachvollzogen werden:

Pro:

http://www.fv-pflegekammer-berlin.de/

Contra: 

https://gesundheit-soziales.verdi.de/berufe/pflegeberufe/pflegekammer

https://gesundheit-soziales.verdi.de/berufe/pflegeberufe/pflegekammer/++co++e3eb559c-1cf2-11e2-9216-52540059119e

Die Diskussion wurde von allen Beteiligten mit Leidenschaft geführt. Für die anwesenden AfA-Mitglieder ergab sich hier die Chance, mehr über das Thema zu erfahren, sich kritisch einzubringen und sich so eine aus mehreren Standpunkten gespeiste, eigene Meinung zu bilden.

Die Diskussion verlief dabei stets sachlich, fair und kosntruktiv.

Aufgrund der fortgeschrittenen Stunde, vor allem aber wegen der Komplexität des Themas, wurde beschlossen, die Meinungsbildung der AfA auf die nächste Sitzung zu vertagen. Hier soll dann auch ein eigener Antrag zum  Thema beschlossen werden. 

Zusätzlich hat die AfA Pankow folgende Genossen entsandt:

Stefan Falk in die Projektgruppe Partizipation und Kreisstrukturen

Reiner Matiaske in die AG Gleichstellung

 

Nächste Termine

Wie kann man neue Rechte erkennen?
24.07.2024, 19:00 Uhr

SPD-Kreisgeschäftsstelle, Berliner Str. 30, 13189 Berlin

Rentenberatung durch DRV-Versicherungsältesten
25.07.2024, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

SPD-Kreisgeschäftsstelle "Gertrud Hanna", Berliner Straße 30, 13189 Berlin

Rentenberatung durch DRV-Versicherungsältesten
08.08.2024, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

SPD-Kreisgeschäftsstelle "Gertrud Hanna", Berliner Straße 30, 13189 Berlin


Alle Termine

Jetzt in die SPD!

Spende an SPD Pankow

Melde rechte Vorfälle

Wir auf Facebook

Wir auf Instagram