10.09.2018 in Bezirk von SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde

Früherer Pankower Bürgermeister gestorben

 

Die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde trauert um Dr. Jörg Richter.

Jörg Richter war von 1992 bis 1999 Bürgermeister des Altbezirks Pankow. Er war in einer Umbruch- und Aufbruchphase politisch aktiv und erfreute sich wegen seiner Bürgernähe großer Beliebtheit.

Jörg Richter war ein engagiertes Mitglied unserer SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde. Bis zuletzt nahm er an unseren Abteilungsversammlungen teil und brachte sich rege in die Diskussion ein. Besonders wichtig war es ihm, die Basisdemokratie in der SPD zu stärken.

Jörg Richter verstarb am Sonnabend im Alter von 78 Jahren.

Wir trauern um einen guten Freund und einen engagierten Mitstreiter für unseren Bezirk Pankow.

Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Margrit und den Angehörigen.

Wir nehmen Abschied von Jörg Richter:

  • Der Bezirk Pankow hat ein Kondolenzbuch für Jörg Richter ausgelegt: Das Kondolenzbuch liegt bis Freitag, den 14. September 2018, im Büro des Bezirksbürgermeisters im Rathaus Pankow, Breite Straße 24A-26, 13187 Berlin, aus. Das Büro, Raum: 1.49, ist von 8 bis 15 Uhr geöffnet.
  • Die Beisetzung ist am Mittwoch, den 26. September 2018, um 11 Uhr auf dem Friedhof Nordend, Dietzgenstr. 120, 13158 Berlin.
 

10.09.2018 in Stadtentwicklung von Tino Schopf

Das Wohnungstauschportal der Landeseigenen Wohnungsgesellschaften

 

Das digitale Wohnungstauschportal der sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften degewo, GESOBAU, Gewobag, HOWOGE, STADT UND LAND sowie WBM ist startet!

Mit diesem deutschlandweit einmaligen Angebot auf www.inberlinwohnen.de bieten Berlins führende Wohnungsanbieter für ihre rund 600.000 Mieterinnen und Mieter erstmals auch die Möglichkeit, Wohnungen über Unternehmensgrenzen hinweg zu tauschen.

Ab sofort können Mieterinnen und Mieter der „Landeseigenen“ über die Online-Plattform Wohnungstauschangebote anderer Mieterinnen und Mieter bei den „Landeseigenen“ ansehen oder eigene Wohnungstauschangebote einstellen. Haben sich zwei potenzielle Tauschparteien gefunden, erfolgen die vertragsrelevanten weiteren Schritte bis zum Wohnungstausch außerhalb des Portals in Begleitung durch die Servicecenter der jeweiligen Unternehmen. Das Besondere daran: Die jeweiligen Nettokaltmieten beider Wohnungen bleiben dabei unverändert.

Einzelheiten zum Angebot und den Tauschvorgang gibt es auf www.inberlinwohnen.de

 

07.09.2018 in Landes-SPD von SPD Alt-Pankow

SPD Alt-Pankow beschließt Antrag "Strategische Entscheidung für mehr Gerechtigkeit"

 

Die SPD Alt-Pankow hat sich auf ihrer Mitgliederversammlung am 6. September für einen richtungsweisenden Strategiewechsel zur Erhöhung der Einkommen und Entlastung der Berlinerinnen und Berliner ausgesprochen.

Deutschland steht weltweit in einer Spitzenposition wirtschaftlich gut da. Trotzdem sinkt das real verfügbare Einkommen der Berlinerinnen und Berliner nach den unabweisbaren Lebenshaltungskosten, wie zum Beispiel den Mietausgaben. Insoweit findet nach wie vor eine schleichende Umverteilung von „unten nach oben“ statt. Das ist unvernünftig und ungerecht.

Wir müssen die Menschen durch politische Vorgaben besserstellen, zumal sich Berlin durch unsere Politik gut entwickelt hat. Seit Jahren erwirtschaften wir hohe Haushaltsüberschüsse, zuletzt in Höhe von weit über zwei Milliarden Euro im Jahr. Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass bei den Menschen selbst mehr Geld am Ende des Monats übrig bleibt und ihnen gleichzeitig die Sorgen vor Altersarmut und unsicheren Beschäftigungsverhältnissen nehmen. Von diesem Kurswechsel wird Berlin außerdem durch verstärkten Binnenkonsum und Steuermehreinnahmen profitieren.

Die Abteilung Alt-Pankow stellt deshalb zum Landesparteitag der Berliner SPD im November einen umfassenden Antrag mit folgenden politischen Zielen:

  1. die Berliner Bevölkerung soll vom Wirtschaftswachstum effektiv profitieren
  2. Anerkennung für geleistete Arbeit und solidarischen Verzicht der Berlinerinnen und Berliner in der Vergangenheit
  3. eine gute und funktionsfähige Verwaltung durch bessere Personalgewinnung
 

06.09.2018 in Wahlkreis von Tino Schopf

Spielplatz im Einsteinpark

 

Seit Mai 2018 begleite ich nun als Mitglied des Petitionsausschusses im Berliner Abgeordnetenhaus eine Petition zur Wiederherstellung des Spielplatzes im Einsteinpark.

Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen habe ich mich an den Bezirk gewandt und um eine ausführliche Stellungnahme hinsichtlich der Planung, Finanzierung und Beteiligung/Information der Anwohnenden gebeten. Mir ist wichtig, dass der Bezirk eine Lösung erarbeitet, um die Nutzungsmöglichkeit des Spielplatzes wiederherzustellen. Es muss uns gelingen, eine verbindliche Planung zu entwickeln, die auch künftig nachhaltig trägt.

Mit weiteren Informationen zum Stand der Dinge werde ich Sie auf meiner Homepage informieren.

 

05.09.2018 in Bezirk von Torsten Schneider, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin

Abgeordnetenhaus bewilligt 29 Mio. Euro für Pankower Schwimmbad mit 50-Meterbahn

 

Im Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses haben wir heute die Finanzmittel für den Bau des Multifunktionsbades in Pankow freigegeben. 29 Millionen Euro stehen damit zur Verfügung, um das lang ersehnte zeitgemäße, ganzjährige Schwimmen an der Wolfshagener Straße zu ermöglichen. Der Hauptausschuss hat festgelegt, dass Planung und Bau an einen Generalübernehmer vergeben werden sollen. Dieser soll ferner für 15 Jahre die Instandhaltung gewährleisten, Betreiber des Bades werden die Berliner Bäder Betriebe. Für die Instandhaltungskosten wie auch die zu erwartenden Baukostensteigerungen hat Berlin die Spielräume geschaffen. Der Hauptausschuss hat den Senat heute auch beauftragt dafür Sorge zu tragen, dass möglichst eine 50-Meterbahn realisiert wird. Die im April vorgelegte Machbarkeitsstudie im Auftrag des Bezirkes hatte gezeigt, dass in Alt-Pankow ein Multifunktionsbad mit Schule und großem Spielplatz realisierbar ist. Mit der Mittelfreigabe für das Schwimmbad ist der Weg frei, die konkrete Bebauungsplanung zu beginnen. Es ist nun am Bezirk Pankow, schnellstmöglich grünes Licht für eine 50-Meterbahn zu geben. Anderenfalls wird wie bisher vorgesehen eine 25-Meterbahn gebaut.

 

Wir auf Facebook

 

SPD-Mitglied werden!

 

Rechte Vorfälle melden

 

Termine

Fraktionssitzung der SPD-Fraktion in der BVV Pankow
24.09.2018, 18:00 Uhr

Raum 100, Haus 7, Fröbelstr. 17, 10405 Berlin

Abt.-Versammlung SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
25.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

Beisetzung von Dr. Jörg Richter, Pankower Bezirksbürgermeister a.D.
26.09.2018, 11:00 Uhr

Friedhof Nordend, Dietzgenstr. 120, 13158 Berlin

AG60plus Pankow: Versammlung
26.09.2018, 15:00 Uhr - 26.09.2018

Quasselstube, Romain-Rolland-Straße 138, 13089 Berlin

Mitgliederversammlung
26.09.2018, 19:15 Uhr

Kiezkantine, Oderberger Straße 50

Alle Termine

Suchen