13.06.2022 in Abteilung von SPD Prenzlauer Berg NordOst

Seniorencafé der SPD Abteilung Prenzlauer Berg NordOst

 

Am 13. Juni trafen sich Senioren der Abteilung 13. Bei Kaffee und Kuchen wurde nett geplaudert, aber auch aktuelle Themen und die Situation im Kiez besprochen. Wilfried Brexel berichtete aus der Seniorenvertretung Pankow.

 

13.06.2022 in Abteilung von Tino Schopf

Immer ansprechbar bei der mobilen Sprechstunde

 

Wie jeden zweiten Samstag fand auch dieses Wochenende wieder meine mobile Bürgersprechstunde am Mühlenberg-Center und am Antonplatz statt. Vielen Dank für die Unterstützung seitens der SPD Weißensee und SPD Prenzlauer Berg Nordost, Abteilung 13!
Meine Termine finden Sie unter https://www.tino-schopf.de/termine/show/

 

11.06.2022 in Abteilung von SPD Prenzlauer Berg NordOst

Unser Infostand bei strahlendem Sonnenschein

 

Heute am 11.06.2022 fand unser Infostand vor dem Mühlenberg-Center statt. Mit dabei: Unser Abteilungsmitglied und Staatssekretär für Ernergie und Betriebe Tino Schopf. Auch als Staatssekretär sucht er regelmäßig den Austausch mit den Menschen in unserem Wahlkreis.

 

10.06.2022 in Wirtschaft von Tino Schopf

Hochlauf der eMobilität in Berlin

 

Beim eFleetDay informierte ich mich zur eMobilität in all ihren Facetten. Fahrzeuge, Ladesäulen, Ladelösungen, Abrechnungssysteme, Fleetmanagement Software, E-Lastenräder, Fahrzeugbeladungssysteme, usw. In meinem Grußwort unterstrich ich, dass die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe den Hochlauf der eMobilität doppelt fördert: Nutzfahrzeuge, Klein- und Leichtfahrzeuge sowie motorisierte Zweiräder, E-Roller oder S-Pedelecs sowie Normal- oder Schnellladeinfrastruktur werden über unser Programm „Wirtschaftsnahe Elektromobilität“ WELMO gefördert. Im Sinne der Sektorenkopplung kann WELMO mit dem Förderprogramm EnergiespeicherPLUS kombiniert werden, um einen größeren Speicher gefördert zu bekommen. So bringen wir Solarausbau und elektrischen Wirtschaftsverkehr voran: Über die eigene PV-Anlage auf dem Firmendach Strom erzeugen und die eigene Flotte betreiben. So werden umwelt- und klimaschutzpolitische Ziele des Landes mit den wirtschaftspolitischen Zielen in Einklang gebracht.

 

10.06.2022 in Abteilung von Tino Schopf

Einweihung des Lenné-Meyer-Gartens als Gedenk- und Lernort

 

Mit großer Freude nahm ich zusammen mit der Bezirksstadträtin Manuela Anders-Granitzki und vielen vielen Ehrenamtlichen an der Einweihung des Lenné-Meyer-Gartens auf der Werneuchener Wiese teil. Viele Jahre setzte sich eine Arbeitsgruppe des Pro Kiez Bötzowviertel e.V. für die Herrichtung der Grünfläche ein. In den 90ern wurden dort zwei Eichen zu Ehren der großen Gartengestalter Peter Joseph Lenné und Johann Heinrich Gustav Meyer gepflanzt. Sie setzten Ende des 19. Jahrhunderts den Volksparkgedanken – Erholung statt ‚Betreten verboten‘ – in Berlin durch und gelten als Väter der Gärtnerausbildung, wie wir sie heute noch kennen. Die gelungene Gestaltung des Gedenk- und Lernortes kostete 400.000 Euro. Damit diese Mittel des Landes Berlin wirklich fließen, hakte ich noch als Abgeordneter immer wieder beim Senat nach - mit Erfolg. Der größte Dank gebührt aber der AG Lenné-Meyer-Garten von Pro Kiez e. V. sowie der Mitarbeiterin des Bezirksamts Pankow, Frau Benjamin, die sich deutlich über ihre reine Verwaltungstätigkeit hinaus einsetzte.

Mit vereinten Kräften und dem Engagement der GärtnerInitiative Arnswalder Platz soll der Garten lange schön bleiben. Ich bin dabei!

 

Suchen