Pankower Bezirksvorsteherin zieht nach Brandenburg und verzichtet auf ihr Mandat

Veröffentlicht am 06.11.2015 in Bezirk

Liebe Genossinnen und Genossen,

gestern hat unsere Genossin, die BVV-Vorsteherin Sabine Röhrbein, mit Bezug auf § 6 Abs. 1 Satz 1 des Landeswahlgesetzes ihr Mandat niedergelegt. Hintergrund ist ihr Umzug an den nördlichen Stadtrand außerhalb Berlins.

Damit macht sie den Weg für eine zügige Neuwahl einer Vorsteherin/eines Vorstehers bei der kommenden BVV-Tagung am 11.11. 2015 frei. Mit den Fraktionsspitzen in der BVV besteht darin Einigkeit, denn gemeinsam wollen wir einen nahtlosen Übergang zwischen den Amtsträgern gewährleisten, damit die BVV im Interesse der Pankowerinnen und Pankower handlungsfähig bleibt.

Wir stehen vor großen Herausforderungen und kurz vor einem Wahljahr. Die Fraktion wird am Montag eine Nominierung für die Neuwahl vornehmen. Weitere Informationen werden wir Euch zum nächsten Kreisvorstand zukommen zu lassen.

Im Namen der Fraktion und des Kreisverbandes möchten wir Sabine für die jahrelange Arbeit im Bezirk herzlich danken. Wir hoffen sehr, dass sie trotz ihres Wegzugs dem Bezirk Pankow mit ihrem großen Engagement auch künftig verbunden bleiben wird.
 

Mit solidarischen Grüßen

Rona Tietje                                        
Fraktionsvorsitzende

Knut Lambertin                            
Kreisvorsitzender

 
 

Suchen