Neuer Vorstand der SPD Wilhelmsruh-Rosenthal gewählt

Am 20. Februar 2024 fand wieder unsere Jahreshauptversammlung statt, auf der wir einen neuen Abteilungsvorstand gewählt haben. Ein besonderer Moment des Abends war die Verabschiedung von Leonie Gebers, die zehn Jahre lang die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal als Abteilungsvorsitzende geleitet hat. Auf ihren eigenen Wunsch hin haben wir sie mit Anerkennung und Dankbarkeit in eine neue Rolle als Beisitzerin verabschiedet. Ihr langjähriges Engagement hat unsere Abteilung nachhaltig geprägt.

Dominik Teuber wurde erneut zum Abteilungsvorsitzenden gewählt, während Ingrid Kükenshöner und Jean-Pierre Grasse als stellvertretende Vorsitzende bestätigt wurden. Karoline Teuber-Wohl bleibt Schriftführerin. Ebenfalls im Vorstand wiedergewählt wurden Reik Möller als Kassierer und Heidemarie Eichenhofer als Beisitzerin für Seniorenangelegenheiten. Dem Vorstand gehören außerdem Michael Lange, Kaj Hoffmann und Johannes Henschel als Beisitzer an.

Mit unserem neuen Vorstand und unseren engagierten Mitgliedern setzen wir uns auch in den kommenden zwei Jahren weiter für die Interessen der Menschen in Wilhelmsruh und Rosenthal ein.

 
Betrug im Mietwagengewerbe: Russisch Roulette auf Berliner Straßen

Mittlerweile spricht auch das LABO als zuständige Genehmigungs- und Aufsichtsbehörde von „organisierter Kriminalität“ im Berliner Mietwagengewerbe. Mindestens 1.000 Fahrzeuge ohne gültige Konzession seien demnach aktuell über Plattformdienste wie Uber, Bolt & Co. buchbar. Realistischer ist aber eine Zahl von 2.000 Fahrzeugen. Der günstige Trip hat seinen Preis: Bei einem Unfall sind die Fahrgäste nicht versichert. Mehr noch: Ob das gebuchte Fahrzeug legal oder illegal unterwegs ist, lässt sich für die Fahrgäste nicht feststellen. Die Gefahr ist jedoch hoch, denn in Berlin gibt es etwa 4.500 gültige Konzessionen. Damit ist jedes dritte Fahrzeug in der Stadt unrechtmäßig unterwegs.

Möglich ist das vor allem, weil das LABO personell unzureichend aufgestellt und inhaltlich überfordert ist. Eine personelle Stärkung und die Vermittlung fachlicher Expertise sind hier unumgänglich. Naheliegend ist auch der Abgleich der registrierten Unternehmen bei den Vermittlungsplattformen mit den Datenbeständen Genehmigungs- und Aufsichtsbehörde. Dies geschieht bisher nicht.

Bereits morgen wird im Ausschuss für Mobilität und Verkehr im Berliner Abgeordnetenhaus eine Anhörung zu diesem Thema stattfinden. Dort müssen auch die Plattformbetreiber und das LABO den Ausschussmitgliedern Rede und Antwort stehen.

 
Parteiwahlen bei der SPD Französisch Buchholz

Die Gliederungen der Pankower SPD führen wie die SPD in ganz Berlin in diesen Wochen ihre Parteiwahlen für die neuen Vorstände sowie ihre Vertretungen für die Wahlperiode 2024 bis 2026 durch. In dieser Woche war auch die SPD Französisch Buchholz dran. Als alleinige Abteilungsvorsitzende wurde Ulrike Rosensky einstimmig bestätigt. Für die Stellvertretung wurden Helmut Jansen und Björn Steinborn gewählt, die Kasse übernimmt Birgit Grunberg und  die Schriftführung Jana Kruspe.

 

 

 
Wahl des neuen Vorstandes der SPD Alt-Pankow

Alle zwei Jahre wählt die SPD ihre Vorstände und Vertreterinnen und Vertreter neu. Donnerstagabend haben die anwesenden Mitglieder der rund 180 Mitglieder starken SPD Alt-Pankow Gregor Kijora in seiner Funktion als Vorsitzender bestätigt. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Anja Jelen und Philipp Kramp gekürt. Christian Lüdde wacht weiterhin über die Kasse, Alexandra Wend übernimmt für die kommenden beiden Jahre die Aufgabe als Schriftführerin.

 
Neuer Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Arbeit in der SPD Pankow gewählt

Als Arbeitsgemeinschaft für Arbeit (AfA) wollen wir die Interessen der Arbeitnehmer:innen in der SPD-Pankow stärken. Dafür haben wir am 14. Februar 2024 einen neuen Vorstand gewählt:

Als Vorsitzende werden Katja Boll und Marcel Melzer die Leitung der Arbeitsgruppe übernehmen.
Als stellvertretende Vorsitzende verstärken Daniela Milutin und Alexander Michael Boster den Vorstand.
Als Beisitzende werden Petra Effenberger, Marcel Roche und Wolfgang Lubig den Vorstand vervollständigen.
 
Damit haben wir einen fähigen und vielfältigen Vorstand auf die Beine gebracht. In den nächsten zwei Jahren werden wir die Grundlage für mehr politische Debatten legen, aus denen wir gute Anträge herauskupfern und den öffentlichen Diskurs antreiben. Wir werden als AfA Pankow Veranstaltungen organisieren und verstärkt den Kontakt zu lokalen Betrieben und Betriebsräten suchen. In den nächsten zwei Jahren werden wir noch politischer, noch aktiver, noch viel sichtbarer.
 

Nächste Termine

Mietrechtsberatung im Bürgerbüro
22.02.2024, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Bürgerbüro Tino Schopf Bernhard-Lichtenberg-Straße 23a

AsJ Pankow: Versammlung mit Wahlen
22.02.2024, 19:00 Uhr

en passant, Schönhauser Allee 58, 10437 Berlin

Mitgliederversammlung mit Wahlen
24.02.2024, 11:00 Uhr

SPD-Kreisgeschäftsstelle, Berliner Str. 30, 13189 Berlin


Alle Termine

Jetzt in die SPD!

Spende an SPD Pankow

Melde rechte Vorfälle

Wir auf Facebook

Wir auf Instagram