05.06.2020 in Wahlkreis von Tino Schopf

Nachbarschaftsaktion von HB Reavis

 
Quelle: HB Reavis

Der „Alte Schlachthof“ in meinem Wahlkreis gehört zu den Kiezen, die in den letzten Jahren einen eindrucksvollen Wandel vollzogen haben. Früher, wie der Name schon sagt, ein Viertel, das sehr durch Haltung und Schlachtung von Nutztieren geprägt war, entstand nach der Wende ein neuer, lebenswerter Kiez.

Nun wird durch das Unternehmen HB Reavis ein Gebäudekomplex mit Büroflächen hochgezogen, sowie die alten Viehhallen saniert. Um die bedeutende Tradition nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, sucht HB Reavis für eine Nachbarschaftsaktion der Erinnerung an alte Zeiten Zeitzeugen, die ihre Geschichten vom Areal „Alter Schlachthof“ erzählen mögen. Diese Erzählungen werden von HB Reavis gesammelt und der Öffentlichkeit in Form einer Internetausstellung sowie einer Vernissage im Areal des „Alten Schlachthofes“ ausgestellt.

Wenn Sie sich an diesem Projekt mit Geschichten, alten Fotos oder sonstigem beteiligen möchten, finden Sie weitere Information unter https://dstrctberlin.com/zeitzeugengesucht-nachbarschaftsaktion/

Sie können mir auch ihre persönliche Geschichte senden, die ich dann weiterleite.

 

04.06.2020 in Wirtschaft von Tino Schopf

Konjunkturpaket der Bundesregierung

 
Quelle: Bundesministerium der Finanzen

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt,

der andere packt sie an und handelt!

 

Die Große Koalition im Bund gehört definitiv zu letzterem! Die Coronapandemie verlangte uns einiges an Einschränkungen ab. Vieles musste mit Rücksicht auf die Gesundheit der Mitbürgerinnen und Mitbürger heruntergefahren werden, viele Kleinunternehmen und Solo-Selbständige litten besonders wirtschaftlich unter den Maßnahmen.

Die Koalitionen in Bund und Land haben immer wieder deutlich gemacht, dass sie die unverschuldet in finanzielle Nöte geratenden Unternehmerinnen und Unternehmer nicht im Stich lassen werden. Die Bundesregierung hat gestern ein umfassendes Konjunkturpaket auf den Weg gebracht.

Das Herzstück des Paketes umfasst

  • die Mehrwertsteuer sinkt temporär von 19% auf 16% sowie ermäßigt von 7% auf 5%
  • einmaliger Kinderbonus für Familien von 300,- EUR
  • Kaufprämie für Elektro- und Hybridautos
  • Kommunen erhalten Hilfe bei Sozialkosten und Gewerbesteuerausfällen
  • Überbrückungshilfen für belastete Branchen
 

04.06.2020 in Abteilung von SPD-Abteilung 12 | Helmholtzplatz

Gastronomie unterstützen - Fußgänger schützen: Bezirk Pankow soll „Pop-Up-Gastro-Flächen“ schnell ermöglichen

 

Die SPD Helmholtzplatz fordert vom Bezirksamt Pankow die unbürokratische Genehmigung zusätzlicher Flächen für die Außengastronomie und hat sich deshalb an den Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn gewandt. Hierzu erklären Annette Unger (SPD-Fraktion Pankow) und Henning Witzel für den SPD-Abteilungsvorstand:

Die SPD Helmholtzplatz unterstützt nachdrücklich den rotgrünen Antrag auf die Freigabe zusätzlicher Flächen für die Außengastronomie in Pankow. Der Antrag wird am 17. Juni 2020 durch den Ausschuss für Verkehr in die BVV Pankow eingebracht mit dem Ziel, die durch die Corona-Einschränkungen in Bedrängnis geratenen Gastwirte zu unterstützen. Die Kiez-SPD fordert Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn deshalb auf, schon jetzt die notwendigen Voraussetzungen für die Erteilung der Genehmigungen zu schaffen. Die betroffenen Gastronomen seien auf schnelle und unbürokratische Hilfe angewiesen. „Hier darf keine Zeit vergeudet werden“, heißt es in einem Schreiben der Genossen an den grünen Stadtrat.

 

03.06.2020 in Abteilung von SPD Abteilung 15 | Kollwitzplatz, Winskiez, Kastanienallee

Online-Diskussion über Parteiarbeit in Zeiten von Corona mit Parteienrechtlerin Dr. Heike Merten

 

Liebe Genoss*innen,

die ASJ Pankow und die Abteilung 15 laden euch herzlich zu einer gemeinsamen virtuellen Veranstaltung am 9. Juni 2020 um 19:00 Uhr ein. Unter dem Titel „Parteiarbeit in Zeiten von Corona“ werden wir darüber diskutieren, wie wir unsere Arbeit so gestalten können, dass alle die Möglichkeit haben, sich zu beteiligen ohne sich Gesundheitsgefährdungen aussetzen zu müssen. Besonders relevant ist diese Diskussion vor dem Hintergrund, dass im September die Kreisdelegiertenversammlung der SPD Pankow mit Wahlen und am 31.10.2020 der Landesparteitag der SPD Berlin stattfinden sollen.
 
Wir freuen uns, dass wir für diese Veranstaltung die Geschäftsführerin des Instituts für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteiforschung der Universität Düsseldorf, Frau Dr. Heike Merten, gewinnen konnten. Sie wird uns eine kurze Einführung in die Rechtslage und daraus resultierende Probleme geben.
 
Die Veranstaltung wird online stattfinden. Der Link mit den Zugangsdaten wird euch nach vorherhiger Anmeldung unter abteilung15@spdpankow.de kurz vor der Veranstaltung bekannt gegeben.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme.
 
Solidarische Grüße
 
Christian Meiners
(Vorsitzender ASJ Pankow)
 
Matthias Brückmann und Stephanie Wölk
(Vorsitzende Abteilung 15)

 

03.06.2020 in Ankündigung von SPDqueer Pankow

Pride muss antirassistisch sein

 

People of Color gehören selbstverständlich zur queeren Community, doch sie werden viel zu oft von weißen Menschen in der Community diskriminiert und ausgegrenzt. Auch in Berlin. 

Gerade jetzt angesichts der Geschehnisse in den USA muss allen klar sein, wie tief verwurzelt Rassismus ist - in Amerika wie in Deutschland und Europa. Als gesamtgesellschaftliches Problem sind wir alle dafür verantwortlich, uns zu informieren und antirassistisch aktiv zu werden. 

Eine Emanzipation, die nicht für alle gilt und sich nur auf wenige beschränkt, bleibt bloß eine Erweiterung von Vorurteilen. Lasst uns in dieser Pridesaison und darüber hinaus für die Emanzipation von allen einstehen. Solidarität leben!

 

Suchen