25.06.2018 in Wahlkreis von Torsten Schneider, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin

Einladung zum Wahlkreistag am 29. Juni

 

Am Freitag dieser Woche führe ich einen Wahlkreistag mit engagierten Einrichtungen und Vereinen des Pankower Zentrums durch, die in der Zivilgesellschaft des Bezirkes hohe Anerkennung genießen. Dabei freue ich mich, mit den Macherinnen und Machern des in Alt-Pankow angesehenen unabhängigen Jugendzentrums JUP Gespräche über ihre Arbeit führen zu können. Die SPD Pankow hat das herausragende Engagement des JUP in diesem Jahr mit dem Ella-Kay-Preis für bürgerschaftliches Engagement gewürdigt. Auch mit dem nicht minder anerkannten Frauenprojekt Paula-Panke werde ich Gespräche über ihre Arbeit führen können. Die Bezirksverordnetenversammlung Pankow sah sich vor kurzem gezwungen, im Namen der Pankowerinnen und Pankower die bedeutende Arbeit von Paula-Panke und weitere Einrichtungen gegen antidemokratische Angriffe zu verteidigen.

Meinen Wahlkreistag werde ich ein weiteres Mal nutzen, während der Nazibarbarei drangsalierter und ermordeter Nachbarn aus dem Florakiez durch Reinigen ihrer Stolpersteine zu gedenken. Schließlich werde ich mit den ehrenamtlichen Engagierten des Vereins Kiezinseln über ihr Engagement sprechen, wie trotz des erheblichen Rückstaus wiederherzustellender beziehungsweise zu sanierender Spielplätze im Bezirk Wege gefunden werden können, den Spielplatz Dusekestraße den Kindern im dicht besiedelten Florakiez wieder zugänglich zu machen.

Wenn auch Sie mit mir ins Gespräch kommen wollen: Gelegenheit dazu bietet sich während der öffentlichen Programmpunkte und besonders ab 14.00 Uhr vor dem Rathaus Center am Infostand der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus.

 

Den Flyer zu meinem Wahlkreistag können Sie hier herunterladen

 

24.06.2018 in Wahlkreis von Torsten Hofer MdA | Anpacken! Für Pankow.

Postbank in Wilhelmsruh offen halten

 

Unser Pankower Bundestagsabgeordneter Klaus Mindrup und ich haben mehrere Hilferufe aus Wilhelmsruh erhalten: Die Postbank Wilhelmsruh steht vor der Schließung!

Gemeinsam mit Klaus Mindrup habe ich einen Brief an die Unternehmensführung der Postbank geschrieben. Wir setzen uns dafür ein, die Postbank am Standort Wilhelmsruh zu erhalten:

Die Postbank ist seit Mai 2018 mit dem Privat- und Firmenkundengeschäft der Deutschen Bank verschmolzen. Nach der Fusion mit der Deutschen Bank wurde Medienberichten zufolge bekannt, dass bundesweit Tausende Stellen wegfallen und jede zehnte Filiale geschlossen wird.

Für den Standort Wilhelmsruh ist der 20. August 2018 als Schließungstermin vorgesehen.

Gerade für die vielen älteren Menschen in Wilhelmsruh ist das eine erhebliche Verschlechterung! Und auch viele Jüngere sowie die benachbarten Händlerinnen und Händler sehen die Entwicklung mit großer Sorge. Die Schließungsabsicht ist auch nicht nachvollziehbar, da die Filiale sich einer großen Nachfrage erfreut – wovon wir uns bei einem Vor-Ort-Termin überzeugt haben. Im Übrigen legt Wilhelmsruh seit Jahren stetig an Einwohnerinnen und Einwohnern zu.

Als Lösung schlagen Klaus Mindrup und ich der Postbank vor, sich mit anderen Banken in einer Gemeinschaftsfiliale zusammenzutun. Denkbar ist aus unserer Sicht z.B. eine Zusammenarbeit mit der Sparkasse. Die Vorteile von Gemeinschaftsfilialen liegen auf der Hand: Die Banken, die sich an diesem Modell beteiligen, bleiben in der Fläche vertreten, sind vor Ort für die Menschen ansprechbar, können um Kundinnen und Kunden werben und teilen sich die Betriebskosten.

Die Postbank sollte daher ihre Schließungsabsicht fallen lassen. Stattdessen sollte sie sich darauf konzentrieren, Wege zu finden, um ihren Standort in der Hauptstraße 32 offen zu halten.

 

22.06.2018 in Wahlkreis von Torsten Hofer MdA | Anpacken! Für Pankow.

Begegnung am Gartenzaun

 

Am Dienstag war ich mit Sandra Strube-Lahmann in Rosenthal – und schaut mal, wen wir getroffen haben: Alex Lubawinski, den früheren Bürgermeister von Pankow! 😊👍

Bevor Alex Lubawinski im Jahr 2001 der erste Bürgermeister des neu gebildeten Großbezirks Pankow wurde, war er lange Bezirksstadtrat im "kleinen" Bezirk Pankow. Von 2011 bis 2016 vertrat Alex Lubawinski unseren Wahlkreis 2 als direkt gewählter SPD-Abgeordneter im Landesparlament - und war damit mein unmittelbarer Vorgänger im Berliner Abgeordnetenhaus.

Für sein Engagement für die deutsch-polnische Völkerverständigung hat Alex Lubawinski 2012 das Bundesverdienstkreuz erhalten. Schon in seiner Zeit als Bezirksstadtrat lag ihm die Städtepartnerschaft zwischen Pankow und der polnischen Stadt Kolberg sehr am Herzen. Im Jahr 2002 hob er den Verein "Freunde Kolbergs" aus der Taufe, dessen Vorsitzender er bis 2016 blieb.

Auch jetzt setzt Alex Lubawinski sich weiterhin für unsere Gesellschaft ein: Er ist Vorsitzender des Freundeskreises der Musikschule Pankow. Und seit 1991 führt er ununterbrochen die SPD-Abteilung 01 Niederschönhausen-Blankenfelde. Mit ihm verbindet mich eine lange politische und persönliche Freundschaft. Ich habe mich sehr über unsere Begegnung am Gartenzaun gefreut. Als wir ihn trafen, hat er gerade im Garten gearbeitet. - Wo? Natürlich zu Hause in Rosenthal!

 

22.06.2018 in Abteilung von SPD Prenzlauer Berg NordOst

In der Spur – Besuch beim BVG-Betriebshof Weißensee

 

Wo übernachten eigentlich die Berliner Straßenbahnen, werden repariert und gewaschen? Wie stellt sich die BVG auf die wachsende Stadt ein? Und wann reist die Tram noch weiter in den Westen? Diesen und weiteren Fragen spürten die Genossinnen und Genossen unserer Abteilung heute beim Besuch des BVG- Betriebshofs Weißensee nach.

 

21.06.2018 in Kiez von SPD-Abteilung 12 | Helmholtzplatz

Wir trauern um unseren Freund und Genossen Jan Schad

 

Gestern hat uns eine furchtbare Nachricht erreicht: Jan Schad, Sozialdemokrat der ersten Stunde und seit vielen Jahren Kassierer unserer Abteilung, ist am vergangenen Wochenende völlig unerwartet verstorben.

Die Abteilung 12 wird Jan immer zu großem Dank verpflichtet sein. Viele haben ihn mit seiner unverwechselbaren Art und seinem schier unglaublichen historischen Wissen gekannt und gemocht; nicht Wenige verlieren mit ihm nicht nur einen klugen und loyalen Genossen, sondern auch einen liebenswerten und guten Freund.

Wir sind fassungslos und unglaublich traurig. Selbstverständlich stehen wir in Kontakt mit den Angehörigen und werden Euch zu gegebener Zeit über alles Weitere informieren.

Herzlich Eure

Martin Müller, Clara West und Inge Janzen

 

Wir auf Facebook

 

SPD-Mitglied werden!

 

Rechte Vorfälle melden

 

Termine

Fraktionssitzung der SPD-Fraktion in der BVV Pankow
25.06.2018, 18:00 Uhr

Raum 100, Haus 7, Fröbelstr. 17, 10405 Berlin

Clara West lädt ein ins Zeiss-Großplanetarium
26.06.2018, 18:00 Uhr

Zeiss-Planetarium Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

Abt.-Versammlung SPD Niederschönhausen-Blankenfelde
26.06.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

China-Restaurant "Hua Li Du", Dietzgenstr. 11 a (Am Ossietzkyplatz), 13156 Berlin

SPD Kollwitzplatz: Informations- und Diskussionsveranstaltung "Bedingungsloses Grundeinkommen"
26.06.2018, 19:00 Uhr

Nachbarschaftshaus Neuer Hirschhof, Oderberger Str. 19, 10435 Berlin

Stammtisch
26.06.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

BUTTER, Ecke Pappelallee / Raumerstr.

Alle Termine

Suchen