Abteilung Pankow-Süd diskutiert über „Generationengerechtes Wohnen“ 

Veröffentlicht am 09.01.2022 in Abteilung

Bereits über einen längeren Zeitraum sind gesellschaftliche Veränderungen insbesondere in Stadtgesellschaften zu beobachten hin zu mehr Vielfalt, Diversität, Buntheit und individuellen Freiheiten. Das traditionelle Modell des Zusammenlebens im Familienverband bröckelt zugunsten von Single-Haushalten, die in Berlin bereits die vorherrschende Wohnform ist (über 55 % aller Haushalte). Dies führt in vielen Fällen, insbesondere im Alter, aber auch zu mehr Vereinsamung und weckt den Bedarf nach neuen Formen des sozialen Zusammenlebens in Gemeinschaften. 

Darüber diskutierten wir beim Abteilungstreffen am 6.1.22 mit Constanze Cremer, Geschäftsführerin und Nele Trautwein von der Stattbau Stadtentwicklungs GmbH. Diese Gesellschaft berät und kümmert sich als „Netzwerkagentur GenerationenWohnen“ – beauftragt von der Senatsbauverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen – um die Realisierung von gemeinschaftlichen Wohnprojekten. Die Motive der Interessent:innen für solche Projekte sind vielfältig: 

  • Familien, deren Kinder groß sind, wollen sich den „2. Lebensabschnitt“ neu gestalten 

  • Alleinerziehende, ältere Menschen („Nicht allein und nicht ins Heim“) und solche mit Behinderungen, die Unterstützung suchen. 

  • Menschen, die teilen und helfen wollen, Nähe suchen, ökologisch wohnen und gemeinschaftlich leben wollen. 

Das Stattbauteam fördert und unterstützt Gruppen, die sich zu einem solchen Projekt zusammenfinden wollen, berät sie über mögliche Rechtsformen, z. B. Baugemeinschaften, Genossenschaften und Mietergemeinschaften, stellt Kontakte zu Partnern her und betreut die Gruppe über den Verlauf des Prozesses von der Idee bis zur Realisierung des Projektes. Wichtige Standards, die es zu erreichen gilt: die Errichtung von Gemeinschaftsflächen, Beteiligungsprinzip, Selbstverwaltung und nicht hierarchische Strukturen. Auch in Pankow wurden bereits Projekte erfolgreich umgesetzt: im Wohnkomlex Mendelstraße sowie bei der Mietergruppe „Wilde 13“ in der Sredzskistr. Aktuell betreut Stattbau auch ein Wohn-Gemeinschaftsprojekt, das im Rahmen eines derzeit im Bau befindlichen Wohnkomplexes im Hofbereich der Mühlenstr (Alt Pankow) realisiert werden soll.  

Um zukünftig noch mehr Bauprojekte mit Möglichkeiten für gemeinschaftliches Wohnen realisieren zu können, wäre eine Förderung von Gemeinschaftsflächen ein wichtiges Instrument.  

Interessenten für solche Wohnmodelle können sich informieren und Rat einholen auf der Webseite: https://www.netzwerk-generationen.de/aktu

 
 

Homepage SPD Pankow-Süd

Suchen