Wolfgang Thierse auf Tour durch Pankow

Veröffentlicht am 06.07.2009 in Bezirk

Fotostrecke»

VON MARIO MONK

Gleich mehrere Veranstaltungen in seinem Pankower Wahlkreis besuchte Wolfgang Thierse am Samstag, den 4. Juli 2009.

Erstes Ziel war die Ausstellungseröffnung „Über Hecken und Mauern hinweg“ in Rosenthal. Gewidmet ist diese Ausstellung Kurt Lange. Kurt Lange (1926–2005) war langjähriges Mitglied der SPD in Prenzlauer Berg und von 1991 bis 1995 Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin. In seiner Freizeit malte er, dabei entstanden unter anderem Ölgemälde, Aquarelle und Zeichnungen.

Danach ging es weiter in die Stavanger Straße. Dort besuchte Wolfgang Thierse das Sommerfest des Seniorenheims der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg. Geschäftsführer Wilfried Brexel begrüßte den prominenten Gast herzlich. Bei leckerer Bratwurst und Kartoffelsalat kam Thierse mit den Bewohnern schnell ins Gespräch.

Weiter ging es dann nach Friedrichshain-Kreuzberg. Dort fand ein Kinderfest der Abteilung 15 statt. Neben Björn Böhning, Wahlkreiskandidat der SPD in Friedrichshain-Kreuzberg-Prenzlauer Berg Ost, wurde Wolfgang Thierse von den SPD-Abgeordneten Susanne Kitschun und Stefan Zackenfels begrüßt.
Das neue Stadtteilzentrum Pankow war das nächste Ziel der Tour. Dort fand im Beisein von Wolfgang Thierse die Eröffnungsfeier statt. Thierse informierte sich über das vielfältige Angebot, das das Leben im Kiez bereichern und bürgerschaftliches Engagement fördern soll.

Und dann ging es weiter. Die nächsten Orte, zu denen Wolfgang Thierse fuhr, waren die Zukunftswerkstatt Heinersdorf, der Kinderspielplatz Kolle 37, der Hirschhof in der Oderberger Straße und das Berliner Fest der Kirchen.

Fazit: Es war ein gelungener Samstag. Überall, wo Wolfgang Thierse auftauchte, war er herzlich willkommen. Es gab viele Interessante Gespräche. Viele Fragen wurden gestellt, die Wolfgang Thierse gern beantwortete.

 
 

Suchen