Eine Einrichtung für Mädchenarbeit in Buch schaffen!

Veröffentlicht am 21.02.2019 in Pressemitteilung

Die Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin hat am 20.02.2019 unseren Antrag „Angebote der Mädchenarbeit in der Bezirksregion I schaffen“ beschlossen. Die Mädchenarbeit ist im Allgemeinen ein wichtiges Instrument die Selbstbestimmung von jungen Frauen zu fördern und somit auch ihre Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. In der Bezirksregion I (Buch) findet dies im Speziellen noch nicht ausreichend statt. Das Bezirksamt wurde mit diesem Antrag mit der Umsetzung beauftragt.

Die Mädchenarbeit zielt darauf ab, dass Mädchen und junge Frauen auf ihre Interessen spezifische Angebot erhalten. Sie erhalten in diesen Einrichtungen die Möglichkeit, verschiedene Verhaltensweisen auszuprobieren, wobei sie nicht dem Druck ausgesetzt sind, geschlechterkonform agieren zu müssen. Die gleichstellungs- und queerpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Pankow hat hierbei einen hohen ungedeckten Bedarf an Mädchenarbeit in der Bezirksregion I festgestellt. Dazu Tannaz Falaknaz weiter: „Den fehlenden Angeboten der Mädchenarbeit insbesondere in der Bezirksregion I zu begegnen, ist nicht nur vor dem Hintergrund, dass die Gleichberechtigung im Grundgesetz verankert ist, relevant, sondern auch, weil es besondere Bedarfe in der sozialpädagogischen Arbeit mit dieser Zielgruppe gibt.“

Drucksache VIII-0739 Angebote der Mädchenarbeit in der Bezirksregion I schaffen

 
 

Homepage SPD-Fraktion Pankow

Suchen