Besuch beim SolarZentrum Berlin

Veröffentlicht am 01.06.2022 in Abteilung

Gestern tauschte ich mich mit dem Team des SolarZentrums Berlin über Möglichkeiten aus, den Solarausbau zu beschleunigen. Berlin macht sich auf den Weg zur solaren Stadt: 2035, spätestens 2045, will Berlin 25 % Solaranteil im Strommix erreichen. Das SolarZentrum ist eine Maßnahme des Masterplans Solarcity. Ziel ist, den Solarausbau dadurch zu beschleunigen, dass Informationen bereitgestellt und Wissensdefizite abgebaut werden. Das Ziel ist ambitioniert, gleichzeitig zieht die Nachfrage für Solarpaneele mit steigenden Energiepreisen enorm an. Die Warteliste für eine Beratung im SolarZentrum ist lang, das Berliner Förderprogramm EnergiespeicherPlus ist bereits überzeichnet.

Doch Berlins größte Herausforderung bleibt der Mangel an Handwerkerinnen. Berlin braucht mehr Dachdecker, Elektrikerinnen und Monteure, die Solarmodule installieren und anschließen können. Das solare Handwerk muss als „cooler Zukunftsberuf“ an die Schulen gebracht werden. Nächste Gelegenheit: 14. Juni beim Karrieretag der Innung SHK im Wedding. 

 
 

Homepage Tino Schopf

Suchen