Stadtteiltag mit Innen- und Sportsenator Andreas Geisel

Veröffentlicht am 23.11.2017 in Wahlkreis

Vorgestern fand mein dritter und vorerst letzter Stadtteiltag in diesem Jahr statt. Der Tag startete mit einen Bürgerfrühstück bei Schrippe & Kaffee in meinem Bürgerbüro. Später besuchte ich gemeinsam mit dem Senator für Inneres und Sport, Andreas Geisel, den Polizeiabschnitt 16 und den Berliner Turn - und Sportclub e.V. Der Abschnitt 16 ist mit etwas über 150 MitarbeiterInnen zwar ein kleiner Abschnitt, aber ein Abschnitt mit vielen Ideen für den Kiez! Rund 85.000 EinwohnerInnen wohnen im Bereich des Abschnitts, 23 Schulen und 4 Flüchtlingseinrichtungen liegen im Einzugsbereich des Abschnitts. Fahrraddiebstähle und Verkehrsdelikte/Unfälle mit Fahrradbeteiligung dominieren hier. Der Abschnitt leistet seit vielen Jahren eine aktive Präventionsarbeit, über 55 Klassen werden jährlich besucht. SchulanfängerInnen werden vor allem für das verkehrsgerechte Verhalten im Straßenverkehr fit gemacht. Im Austausch mit Senator Geisel konnten Fragen und Anliegen zum Dienstzeitenmodell, zu Lebensarbeitszeit und Alterspensionierung, zu Erschwernis- und Sicherheitszulagen sowie der Ausbildung von Nachwuchskräften und viele weitere Themen diskutiert werden.

Danach besuchten wir den Berliner Turn- und Sportclub e.V. (TSC). Der Verein leistet für die Ausbildung von Nachwuchssportlern einen kräftigen Beitrag in Berlin. Über 4.500 Mitglieder verzeichnet der Verein. Vieles wird hier durch Ehrenamt gestemmt. 24 festangestellte Trainer sorgen für ein breites Angebotsspektrum. In über 40 Kooperationen zwischen Vereinen und Schulen fördert der TSC junge Sportler und setzt präventive Sozialprojekte um. Im Jahr 2018 möchte der TSC einen Schwerpunkt auf die Entwicklung von weiteren Angeboten für Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund setzen. 30 % der Mitglieder haben einen Migrationshintergrund. Im kommenden Jahr feiert der Verein sein 55. Jubiläum!

Ich freue mich sehr, dass der TSC seit vielen Jahren einen so zentralen Beitrag zur Entwicklung des Berliner Sports leistet und diesen in den kommenden Jahren noch ausbauen wird.

 

 
 

Homepage Tino Schopf

Suchen