Willkommen bei der SPD Pankow

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

willkommen auf den Internetseiten der SPD im Bezirk Pankow!

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen Pankow voranbringen. Unser Anspruch ist ein Bezirk, der für alle lebenswert bleibt. Wir wollen einen Bezirk, der kinder- und familienfreundlich, seniorengerecht, tolerant, weltoffen ist und der wirtschaftlich gedeiht. Wir wollen soziale Verdrängung eindämmen und Fremdenfeindlichkeit bekämpfen - und mit Ihrer Unterstützung Pankow gestalten.

Als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten gehören wir der ältesten demokratischen Partei in Deutschland an. In ihrer über 150jährigen Geschichte hat die Sozialdemokratische Partei gegen härtesten Widerstand für die Interessen der arbeitenden Menschen, für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern, für eine sozial gerechte, demokratische und friedliche Gesellschaft gekämpft.

Die gemeinsamen Erfahrungen und die oft erlittene Not führten zur vertrauten Anrede "Du", zur "Genossin" und zum "Genossen", die noch heute benutzt wird und das solidarische Miteinander in der Partei ausdrückt.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen etwas über die Politik und das Innenleben der Sozialdemokratischen Partei erzählen und über die Möglichkeiten und Wege, wie man in der SPD im Bezirk mitmachen und mitwirken kann. Sie werden feststellen, dass es hierzu zahlreiche Angebote gibt und dass es bei uns auf jedes einzelne Mitglied ankommt.

Uns ist Ihre Meinung wichtig: Schreiben Sie uns – entweder über das Kontaktformular unserer Webseite oder postalisch, diskutieren Sie mit uns auf facebook oder besuchen Sie die Sitzung einer SPD-Gliederung in Ihrer Nähe. Denn unsere Politik lebt von Ideen und Dialog – auch wenn es kritisch wird.

Knut Lambertin
Vorsitzender der SPD Pankow

 

28.06.2016 in Topartikel Bezirk

Wahlprogramm für Pankow

 

Die Sozialdemokratische Partei schreibt vor Wahlen immer auf, was sie nach der Wahl umsetzen will. Die Pankower SPD hat hierbei fur die Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 18. September neue Wege beschritten. Sie hat Gewerkschaften, Jugendverbande, Kirchen, Wohlfahrtsverbande sowie weitere Verbande und Vereine im Januar und Februar eingeladen, mit uns zu diskutieren. Ende Februar hatten dann die Pankowerinnen und Pankower die Moglichkeit, im Pankower Rathaus der SPD ihre Meinung zu sagen. Nach den Mitburger-Foren sind die Themen, die Pankow beschaftigen, klar.

29.06.2016 in Bildung von Tino Schopf - Ihr Kandidat für Prenzlauer Berg Ost und Weißensee

Von Politikverdrossenheit keine Spur

 

Gemeinsam mit Cansel Kiziltepe, SPD Bundestagsabgeordnete, besuchte ich heute erneut die Gustave-Eiffel-Schule in der Hanns-Eisler-Straße.

Die viel beschworene Politikverdrossenheit trifft bei den Schülerinnen und Schülern der 11. Klasse nicht zu. Uns hat es sehr gefreut, dass die Jugendlichen so viele scharfsinnige Fragen zu aktuellen politischen Themen hatten und vor allem neugierig auf Politik sind. Somit drehten sich die Fragen um den "Brexit", das deutsch-türkische Verhältnis, die Integration der Flüchtlinge, den gesetzlichen Mindestlohn, die Mieten, unser Gesundheitssystem und „Was macht ein würdevolles Leben im Alter aus?“

Ich bin begeistert über das große Interesse der Jugendlichen und deren Kenntnisse der Politik und freue mich auf ein Wiedersehen in wenigen Wochen im Deutschen Bundestag.

Aus meinem Schulbesuch nehme ich aber auch mit, dass die Außenfassade der Schule erneuerungsbedürftig ist.

 

28.06.2016 in Wahlkreis von Rainer-Michael Lehmann

Morgen: Stadtteiltag durch meinen Wahlkreis

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am morgigen Mittwoch findet mein nächster Stadtteiltag durch meinen Wahlkreis Berlin Buch, Französisch Buchholz und Karow statt.

Sie sind herz­lich ein­­­ge­­­laden, vor­­bei­­zu­­schauen. Im Mittel­­punkt der Ber­liner Stadt­­teil­­tage der SPD-Frak­­­ti­­on steht der Di­a­­log mit den Bür­ge­­rinnen und Bür­gern.

So können Sie diesmal, beispielsweise an einem Infostand in Französisisch Buchholz zum Schwerpunktthema Bildung mit mir diskutieren, zu einem anderen Thema mit mir vor Ort ins Gespräch kommen oder einfach die Chance nutzen, Ihre Anliegen an mich heranzutragen.

Im Anschluss, ab 17:30 Uhr, werden wir bei einem gemeinsamen Spaziergang durch Buch, die Barrierefreiheit des Ortsteils erkunden. Schließen Sie sich an. Lassen Sie uns gemeinsam überprüfen, wo aus Sicht von Menschen mit Einschränkungen und Behinderungen, Nachbesserungsbedarf besteht, damit wir schrittweise ein barrierefreies und inklusives Buch schaffen.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme.

Den Flyer zum Programm finden Sie ​hier.

27.06.2016 in Abteilung von SPD-Abteilung 03 Wilhelmsruh-Rosenthal

SPD fordert Verkehrskonzept für den Südosten von Wilhelmsruh

 

Die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal fordert im Zusammenhang mit den Planungen für das „Wilhelmsruher Tor“ ein Verkehrskonzept für die Anbindung des neuen Stadtquartiers, das den gesamten Südosten von Wilhelmsruh bis zur Straße vor Schönholz umfasst.

Anlässlich des Abschlusses der Bürgerbeteiligung im Rahmen des Verfahrens der verbindlichen Bauleitplanung bekräftigt die SPD Wilhelmsruh-Rosenthal ihren Beschluss zum Stadtquartier Wilhelmsruh. „Wir begrüßen, dass mit dem neuen Stadtquartiers am S-Bahnhof Wilhelmsruh 400 Wohnungen, eine Kindertagesstätte sowie Flächen für Gewerbe- und Dienstleistungen entstehen,“ erklärt die BVV-Kandidatin Claudia Hackelberg. Bei der Planung sei es nun wichtig, die Konsequenzen insbesondere bei der Schulbedarfsplanung sowie der Verkehrsplanung angemessen und rechtzeitig zu berücksichtigen.

27.06.2016 in BVV von SPD-Fraktion Pankow

Letzte BVV vor der Sommerpause: Tagung am 29.06.

 

Am Mittwoch, den 29.06., kommt die BVV Pankow zu ihrer letzten ordentlichen Tagung vor der Sommerpause zusammen. An der umfangreichen Tagesordnung hat die SPD-Fraktion mit sechs Anträgen einen deutlichen Anteil.

Pressemitteilungen zur 41. BVV:

Verdrängung durch landeseigene Gewobag verhindern!

Straßen- statt Städtebau: BVV beschließt Planreife trotz vieler offener Fragen

Die Tagung beginnt um 17:30 Uhr im BVV-Saal und ist wie immer öffentlich - Sie sind herzlich eingeladen!

26.06.2016 in Frauen von AsF Pankow

Politischer Frauenempfang der ASF-Pankow

 

Pankow Power – Frauen in der SPD

Auftakt des ASF-Frauenwahlkampfes in Pankow vom 17. Juni 2016 für die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus und der Pankower BVV am 18. September 2916. Volles Haus in der Brotfabrik in Weißensee. Viele Frauen aus unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen kamen zum ASF-Pankow Frauenempfang, um die SPD-Kandidatinnen kennenzulernen. Die drei Spitzenkandidatinnen: Sandra Scheeres, Rona Tietje und Dr. Clara West, wurden nach einem Grußwort von Dr. Margaretha Sudhof (Staatssekretärin für Finanzen), vorgestellt und interviewt. Durch den Abend führte Cansel Kizeltepe (MdB). Auch alle weiblichen SPD-Kandidatinnen, die auf der BVV-Liste der SPD-Pankow kandidieren, hatten die Gelegenheit, sich und ihre politischen Ziele der Pankower Frauenöffentlichkeit vorzustellen und danach das Gespräch mit ihnen zu suchen. Es war ein voller Erfolg. Mit vielen Wünschen, das neue Veranstaltungsformat und mit „Pankow Power – Frauen in der SPD“ diesen Weg selbstbewusst, links und feministisch weiterzugehen. Ulrike Rosensky

 

Suchen