14.11.2019 in Wahlkreis von Tino Schopf

Einsatz mit über 1.000 Unterstützungsunterschriften zahlt sich aus

 

Nach vielem Hin und Her ist es nun schlussendlich gelungen, die von der Schließung bedrohte Postfiliale im Kiez zu halten. Dazu wird es ab dem 20. November eine neue Partnerfiliale der Deutschen Post in der Greifswalder Straße 87 geben. Die aktuelle Postbankfiliale schließt vsl. am 7. Dezember. Inwieweit die neue Postfiliale in der Greifswalder Straße von Dauer ist oder ob es sich hierbei nur um eine Zwischenlösung handelt, wird die Zeit zeigen. Ich werde mich auf jeden Fall auch weiterhin dafür stark machen, dass Postdienstleistungen in einem wachsenden Kiez angeboten werden.

Sofern Sie Bargeld benötigen, haben Sie die Möglichkeit, sich dieses am Geldautomaten abzuheben oder ab einem Einkaufswert von 20,- EUR an verschiedenen Supermarktkassen auszahlen zu lassen.

 

08.11.2019 in Abteilung von SPD Prenzlauer Berg NordOst

Unser Ortsverein war zu Besuch in der Heinrich-Böll-Bibliothek

 

Gestern waren wir im Rahmen unserer Abteilungssitzung zu Gast in der Stadtbibliothek Pankow und hatten die Gelegenheit, mit der Bibliotheksleitung ins Gespräch zu kommen.

 

Der Strukturwandel erfasst auch die öffentlichen Bibliotheken: die Digitalisierung stellt sie vor völlig neue Ansprüche und Herausforderungen. Deswegen erweitert auch die Stadtibliothek ihr Angebot um Alphabetisierungskurse und Lernhilfen, um Kinderecken und Computerplätze, um Räume zu schaffen, in denen Bildung frei zugänglich ist.

 

Dieser Wandel ist jedoch häufig mit einem Verwaltungsaufwand verbunden, insbesondere bei der Bereitstellung der Mittel. Diesen Ansatz werden wir gerne in die BVV tragen.

 

Wir werden die Stadtbibliothek Pankow bei ihrem Anliegen unterstützen, die Öffnungszeiten auf Sonntag auszuweiten, wie es bereits bei anderen Kultureinrichtungen oder Universitätsbibliotheken der Fall ist. Gerade der Sonntag bietet für Familien genügend Freizeit und Spielraum für die Nutzung einer vielfältig gestalteten, öffentlichen Bildungseinrichtung. Mit den Möglichkeiten der Digitalisierung, der Einlasskontrolle durch die Benutzerkarte sowie der automatisierten Bücherausleihe kann der Aufwand möglichst gering gehalten werden.

 

Künftig wollen wir verstärkt soziale und kulturelle Einrichtungen in unseren Kiezen aufsuchen.

 

06.11.2019 in Wahlkreis von Tino Schopf

Kunst gegen Mauern, Ausstellungeröffnung im Boulevard Berlin

 

Gestern fand im Boulevard Berlin in Steglitz eine Ausstellungeröffnung des Projektes „Kunst gegen Mauern“ statt. Für die Kurt-Schwitters-Schule aus meinem Wahlkreis spendete ich 30 Mauerstücke und übernahm die Schirmherrschaft für das Projekt, um das Thema 30 Jahre Mauerfall aufzugreifen. 300 ausgewählte Mauerstücke, darunter auch die der Kurt-Schwitters-Schule wurden gemeinsam mit den SchülerInnen, Lehrern, Paten, dem Kunstverein Kunst.Raum.Steglitz sowie dem Centermanagement eingeweiht. Hierbei sind von den Schülerinnen der Kurt-Schwitters-Schule großartige Bilder gemalt worden, die ich zuvor nur in den Entwürfen bei meinem Besuch im Kunstunterricht kannte. Klasse, Mädels!

 

01.11.2019 in Pressemitteilung von SPD-Fraktion Pankow

Den Katastrophenschutz in Pankow wiederherstellen!

 

Was passiert in unserem schönen Bezirk, wenn eine Katastrophe ausbricht und sich die Menschen auf eine funktionierende Notwasserversorgung in Pankow verlassen? Diese Frage hat sich unser Antragsteller Gregor Kijora gestellt und in einer Kleinen Anfrage (KA-0621) ernüchternde Antworten erhalten. Der Katastrophenschutz in Pankow ist eine einzige Katastrophe. Deshalb hat unser Bezirksverordneter und gleichzeitig Ausschussvorsitzender für Schule, Sport und Gesundheit einen Antrag gestellt, um die Notwasserversorgung im Katastrophenfall wiederherzustellen. Der Antrag wurde in den Ausschuss für Finanzen, Personal, Immobilien und Verwaltungsmodernisierung überwiesen. Hier soll der Antrag schnellst möglichst beraten und beschlossen werden, damit Pankow für die Zukunft besser gewappnet ist.

 

 

31.10.2019 in Pressemitteilung von SPD-Fraktion Pankow

Verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Schönhauser Straße (Rosenthal) für den Kindergarten Sonnenhaus!

 

Unser Antrag zur Verkehrsberuhigung vor dem Kindergarten Sonnenhaus hat Erfolg. Endlich hat das Bezirksamt Maßnahmen ergriffen! In unserem Antrag forderten wir eine Ausweitung der Tempo 30 Zone und ein Hinweisschild vor dem Kindergarten. Nun wurde entschieden, dass der Bereich Schönhauser Straße/Nesselweg mit einer ganztägigen Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 km/h in Kombination mit den Zeichen 136 StVO „Achtung Kinder“ auszuweisen und somit die Querungen von/zur Kindertagesstätte „Sonnenhaus“ zu sichern.

Dazu unser Fraktionsvorsitzender Roland Schröder: „Die Querung von und zum Kindergarten Sonnenhaus wird nun gesichert. Autofahrer werden auf den Kindergarten aufmerksam und fahren vorsichtig die Straße entlang. Diese Maßnahme ist wichtig, um gefährliche Situationen für unsere Kinder zu entschärfen.“

Drucksache VIII-0614 – Verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Schönhauser Str. (Ortsteil Rosenthal) für den Kindergarten Sonnenhaus

 

Suchen