19.03.2020 in Topartikel Bezirks-SPD

Coronapandemie: Solidarität für ältere und chronisch kranke Genossinnen und Genossen

 

Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

soziale Distanzierung zur Verlangsamung der Coronapandemie heißt physische Distanzierung. Dennoch sind wir füreinander da und leben unseren sozialdemokratischen Urwert der Solidarität. Am gefährdetsten für einen schweren Krankheitsverlauf sind ältere Menschen und chronisch Kranke. Seit einigen Tagen ermitteln alle unsere 13 Pankower Abteilungen und unsere Pankower AG60plus die Bedarfe jenseits von familiären und Hausgemeinschaftsnetzwerken.

Sofern über die Solidarität innerhalb der Abteilungen hinaus Unterstützung gewünscht und nötig ist, haben sich die Pankower Jusos in beeindruckendem Umfang dazu bereit erklärt - von Buch und Karow bis zum Prenzlauer Berg. Anfragen könnt Ihr direkt an die Jusos Pankow richten (Kontaktdaten im Bild). Damit kein Pankower SPD-Mitglied durchs Netz fällt, könnt Ihr Euch auch an Eure Kreisgeschäftsstelle via Kontaktformular oder unter kreis.pankow(AT)spd.de wenden. Diese arbeitet weiter, sie ist nur für Versammlungen und den Publikumsverkehr geschlossen. Gemeinsam stehen wir das durch!

 

03.04.2020 in Landes-SPD von Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt Pankow

Berliner SPD fordert Rettung Geflüchteter auf griechischen Inseln

 

Vor wenigen Tagen haben wir als AG Migration und Vielfalt Pankow unseren Appell zur Evakuierung der Geflüchteten auf den griechischen Inseln veröffentlicht. Der SPD-Landesvorstand in Berlin folgt nun diesem Appell zur Rettung der Flüchtlinge, die unter katastrophalen Lebensbedingungen durch die Coronapandemie lebensgefährlich bedroht sind. Trotzdem handeln weder die Bundesregierung noch die Europäische Kommission adäquat. Dazu sagt der Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD): "Deutschland muss seine humanitäre Verantwortung ernst nehmen und alleine handeln". Berlin jedenfalls sei bereit zu helfen, so Geisel.

 

02.04.2020 in Pressemitteilung von SPD-Fraktion Pankow

Der Schulbau-Offensive gerecht werden

 

Am 1. April 2020 hat Herr van der Meer als Vorsteher der BVV eine außerordentliche Tagung der BVV auf Antrag des Bezirksamtes einberufen. Auf der kurzen Tagesordnung stand das Vorhaben des Bezirks, einen Schulneubau auf dem Güterbahnhof Greifswalder Straße zu errichten. Trotz des gezielten Fernbleibens vieler Bezirksverordneter, wurde mit den Stimmen der Linksfraktion und der SPD-Fraktion eine Veränderungssperre beschlossen und somit der künftige Schulstandort gesichert. Die Kritik an der Durchführung der frist- und formgerecht eingeladenen Tagung der BVV weisen wir als SPD-Fraktion zurück.

 

 

31.03.2020 in Europa von AsF Pankow

#savethem - Rettet die Menschen auf den griechischen Inseln

 

Frauen*, Kinder, Männer, Alte, Junge – alle MENSCHEN, die in den Geflüchtetenlagern auf den griechischen Inseln schon viel zu lange unter unzumutbaren Bedingungen leben, die ein Schandmal für die gesamte Europäische Union (EU) sind, müssen nun dringlich und schleunigst evakuiert werden. Das Coronavirus breitet sich überall aus und in den Geflüchtetenlagern sind weder angemessene Hygiene noch medizinische Versorgung möglich. Es droht eine humanitäre Katastrophe in der EU, die wir verhindern müssen.  

Wir SPD Frauen* aus Pankow unterstützen daher nachdrücklich und vollumfänglich den Appell „Menschenleben retten - Evakuierung von Geflüchteten von den griechischen Inseln“ unserer Genoss*innen der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt Pankow vom 27. März 2020. Wir müssen geflüchtete Menschen nach Deutschland holen und versorgen. Alle Parlamentarier*innen der SPD müssen jetzt handeln und sich mit aller Kraft dafür einsetzen, damit diese absolut katastrophale Situation auf den griechischen Inseln gelöst wird.  

Vor über drei Wochen, am 8. März 2020, haben die Vertreter*innen von CDU/CSU und SPD schriftlich ihre gemeinsame Zusage für die Unterstützung Griechenlands als ersten Beschlusspunkt des Koalitionsausschusses festgehalten. An zweiter Stelle standen die Maßnahmen zur Unterstützung der Wirtschaft angesichts der Coronavirus Pandemie. Letzteres ist richtigerweise schnell und beherzt von uns umgesetzt worden.

Wir fordern nun dieselbe unverzügliche und tatkräftige Umsetzung des ersten Beschlusses zur Rettung von Menschenleben. Eine koordinierte Migrationspolitik auf EU Ebene ist und bleibt notwendig, worauf wir seit vielen Jahren warten. Angesichts der COVID-19 Pandemie ist Warten keine Option mehr. Wir schulden es unseren europäischen Werten und sind dank unserem Grundgesetz, Artikel 1, Absatz 1, verpflichtet, die Würde des Menschen zu achten und zu schützen. Handelt und rettet Menschenleben! 

„Wir brauchen die SPD als starke Stimme für Menschlichkeit. Nicht nur in besseren Zeiten, sondern auch und vor allem in schlechten Zeiten wie jetzt.“

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen Pankow

 

30.03.2020 in Abteilung von SPD Abteilung 15 | Kollwitzplatz, Winskiez, Kastanienallee

Solidarität in Zeiten der Corona-Pandemie

 

Liebe Genoss*innen,
liebe Nachbarn,

durch die aktuellen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus sind unser aller Leben im Moment stark eingeschränkt. Gemeinsam müssen wir dafür sorgen, dass diejenigen unter uns geschützt werden, die ein besonders hohes Risiko haben, schwer an COVID-19 zu erkranken – und dass wir ohne einen Kollaps unseres Gesundheitssystems durch diese schwierige Zeit kommen. Als Abteilung wollen wir daher solidarisch zusammenstehen und Unterstützung anbieten, wo sie gewünscht und gebraucht wird.

Wer derzeit aus persönlichen oder gesundheitlichen Gründen alltägliche Besorgungen wie Lebensmitteleinkäufe, Apothekengänge, etc. nicht selbst erledigen kann oder möchte, kann sich ab sofort über unserer Kontaktformular bei uns melden. Wir unterstützen euch gerne!

Wichtige Informationen des Landes Berlin zur Coronavirus-Pandemie, zu den empfohlenen Verhaltenshinweisen sowie den von der Stadt und vom Bund getroffenen Maßnahmen findet ihr unter folgendem Link: https://www.berlin.de/corona/faq/. Es gibt auch englische, türkische, russische, persische und arabische Versionen der Webseite – teilt den Link also gerne in euren Bekanntenkreisen.

Außerdem: Auf unserer Abteilungswebsite (https://www.spd-prenzlauerberg.de/) und über unseren Facebook-Account (https://www.facebook.com/SPD.PrenzlauerBerg/) werden wir euch ab sofort auf Solidaritätsaktionen und –initiativen für soziale und kulturelle Einrichtungen sowie kleine Unternehmen (u.a. Restaurants, Clubs, Bars, Kinos, Buchhandlungen, etc.) in unserem Abteilungsgebiet aufmerksam machen, die ihr teilen und unterstützen könnt. Also schaut mal vorbei!

Wir hoffen, ihr kommt gesund durch diese Zeit. Passt auf euch und aufeinander auf.

Solidarische Grüße

Eure Abteilung 15

 

 

Suchen